Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Groß Gleidinger Osterfeuer verlegt

Bahnübergang dicht Groß Gleidinger Osterfeuer verlegt

Groß Gleidingen. Weil der Bahnübergang in Groß Gleidingen (Kreisstraße 57) über die Feiertage nicht nur für Autos, sondern kurzfristig auch für Fußgänger gesperrt wurde, hat die Feuerwehr entschieden, das Osterfeuer der Ortschaft kurzfristig abzusagen. Das teilte Andreas Behrens, Ortsbrandmeister der Feuerwehr in Groß Gleidingen, mit.

Voriger Artikel
VW: Wird neue Fläche Industriegebiet?
Nächster Artikel
Eine Liebeserklärung an ein Wohnquartier

Kein Osterfeuer in Groß Gleidingen: Weil der Bahnübergang in Groß Gleidingen über die Feiertage kurzfristig für Fußgänger gesperrt wurde, hat die Feuerwehr entschieden, das Osterfeuer ausfallen zu lassen.

Quelle: im

„Wir haben nur durch Zufall von der Sperrung erfahren, weil ein Feuerwehrkamerad am Bahnübergang war“, erzählt er. Zwar sei bereits im Vorfeld angekündigt worden, dass der Bahnübergang gesperrt werde - da sei aber nur von Autos die Rede gewesen. „Wenn wir von einer Vollsperrung gewusst hätten, hätten wir das Osterfeuer gleich ausfallen lassen“, sagt er.

Denn: „Unser Osterfeuerplatz liegt weiter draußen, noch hinter dem Sportplatz. Wenn der Bahnübergang gesperrt ist, kommt keiner hin, ohne nicht einen großen Umweg zu machen.“ Dies hätten Autofahrer vielleicht noch in Kauf genommen, „zu Fuß macht das aber keiner, schon gar nicht bei so einem Wetter“, ist Behrens überzeugt.

Erst zwei Tage vor dem Osterfeuer, das eigentlich am heutigen Ostersamstag um 19.30 Uhr auf dem Festplatz in Groß Gleidingen entzündet werden sollte, habe die Feuerwehr von der Vollsperrung erfahren: „Wir sind stinksauer darüber“, sagt Behrens. „Das ist ein völliges Unding.“

Auch Bärbel Kuschnik, Ortsbürgermeisterin von Groß Gleidingen, ist sauer über die kurzfristige Entscheidung: „Ich habe ein Schreiben vom 18. März vorliegen, dass die Querung für Fußgänger gewährleistet sein muss“, erklärt sie. „Wenn wir das vorher gewusst hätten, hätte das Osterfeuer ja auch an anderer Stelle stattfinden können.“ Besonders ärgerlich sei es vor dem Hintergrund, dass es nicht mehr viele Feste in Groß Gleidingen gebe. Und: „Wir haben durch den Ausbau der Bahnstrecke sowieso schon so viele Nachteile, angefangen beim Lärm bis zu den ständigen Sperrungen.“ Wünschenswert sei es, dass die Einwohner informiert würden - und „wenn sich die Bahn erkenntlich zeigt und vielleicht die Getränke fürs Feuer bezahlt.“

Hintergrund für die Sperrung ist der zweigleisige Ausbau der Bahnstrecke Hildesheim-Braunschweig, teilt Kreissprecherin Katja Schröder mit. „Im Rahmen der Gleisbauarbeiten sind sehr tiefe Arbeitsfelder entstanden, rund 50 Zentimeter tief.“ Aus verkehrssicherheitstechnischen Gründen sei eine Absicherung erforderlich, damit niemand zu Schaden komme, begründet Schröder. Die kurzfristige Sperrung habe der Landkreis als zuständige Verkehrsbehörde angeordnet. Seit Mittwoch ist der Bahnübergang bereits für Autos gesperrt, seit Donnerstag auch für Fußgänger. Die Sperrung bleibt bis Mittwoch, 3. April, bestehen.

Dass für die Sicherheit der Fußgänger Sorge getragen werden müsse, kann der Ortsbrandmeister verstehen. „Aber dass der Bahnübergang jetzt zwei Tage vorher für Fußgänger geschlossen wird, ist eine total unglückliche Sache.“ Nicht nur das gesamte Holz sei bereits für das Osterfeuer angeliefert, auch Einkäufe seien schon getätigt, die Getränke bestellt worden.

Die Wehr hat sich noch am Donnerstag getroffen und einen neuen Termin beschlossen: Das Frühlingsfeuer, wie es jetzt heißt, findet statt am Sonnabend, 13. April.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung