Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gemeinde plant einen Senioren-Fahrdienst

Lengede Gemeinde plant einen Senioren-Fahrdienst

Lengede. Eine Kulturveranstaltung im Gemeinschaftshaus, die Weihnachtsfeier des Vereins oder der Geburtstag der Verwandten: Für viele Senioren sowie Menschen mit Behinderungen stellt oft schon der Weg dorthin eine Hürde dar. Um die Teilhabe an solchen Veranstaltungen allen Bewohnern der Gemeinde zu ermöglichen, soll in Lengede ein Senioren-Fahrdienst etabliert werden.

Voriger Artikel
Kunstmarkt in Vechelde: Besucher entdeckten Vielfalt
Nächster Artikel
VW-Logistik-Zentrum könnte Loch im Haushalt stopfen

Das Herbstfest des Lengeder Seniorenbeirates ist immer gut besucht. In der Vergangenheit hatte sich das Gremium immer wieder einen dauerhaften Fahrdienst auch für solche Veranstaltungen gewünscht – und bekam unter anderem Unterstützung durch die CDU/FDP-Fraktion.

Quelle: A

„Für Bürgerinnen und Bürger, die aufgrund von gesundheitlichen Beeinträchtigungen nicht mehr am sozialen Leben teilnehmen können, bietet der Landkreis Peine als soziale Leistung einen Fahrdienst an“, erläutert Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann Baas zunächst, da vielen Einwohnern dieses Angebot gar nicht bekannt sei. Dieser Fahrdienst wird nach vorheriger Anmeldung vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Peine organisiert (Details siehe Hintergrund-Kasten). Die Gemeinde Lengede will ab dem kommenden Jahr nun zusätzlich einen innerörtlichen Fahrdienst für Personen einrichten, die keinen Anspruch auf Förderung durch den Landkreis Peine für die Teilnahme am Behindertenfahrdienst haben.

„Dieses Angebot der Gemeinde Lengede könnte in Zusammenarbeit mit dem ASB Peine zu den gleichen Konditionen wie der Fahrdienst des Landkreises Peine angeboten werden“, sagt Baas. Die Nutzer würden dann pro Halbjahr 30 Euro zahlen und können dafür 36 Einzelfahrten in Anspruch nehmen. „Bei der Organisation wäre das neue gemeindliche Senioren-Service-Büro behilflich“, erklärt der Bürgermeister weiter. „Wir unterstützen die Idee eines Senioren-Fahrdienstes, damit unsere älteren Einwohnerinnen und Einwohner so bequem und mit so wenig Aufwand wie möglich das kulturelle und soziale Angebot für die ältere Generation in unseren fünf Ortschaften nutzen können.“

mu

  • Über das neue Fahrdienst-Konzept der Gemeinde soll am kommenden Donnerstag, 29. November, ab 16 Uhr während der Sitzung des Sozialausschusses im Lengeder Rathaus gesprochen werden.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung