Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Gartenparadies: Detailverliebt und romantisch

Wendeburg Gartenparadies: Detailverliebt und romantisch

Wie die meisten Gärtner aus Leidenschaft leidet auch Martina Friese aus Zweidorf an einer sympathischen Zweidorf. Charakterschwäche: „Ich kann manchmal einfach nicht widerstehen“, sagt sie und meint ihre Liebe zu Rosen. Am Wochenende öffnete sie mit Ehemann Jörg erstmals die Pforten zu ihrem ganz persönlichen Paradies auf 1300 Quadratmetern, das sie „nach und nach“ aus einer eher wilden Grünfläche hat entstehen lassen.

Voriger Artikel
Volles Festzelt beim Dorfjubiläum
Nächster Artikel
Ausschuss bringt neues Gewerbegebiet auf den Weg

Rosen haben die visuelle Herrschaft im Garten von Martina und Jörg Friese übernommen.

Quelle: rb

Und so muss man sich beim Bummel durch die blühende Landschaft zunächst für die Blickrichtung entscheiden. Zuerst mit gesenktem Kopf die Staudenbeete entdecken, in denen unterschiedliche Farbakzente mit der pflanzlichen Detailverliebtheit der Gärtnerin konkurrieren? Oder lieber doch genießerisch den Blick frei geradeaus über den hübschen Park schweifen lassen, in dem Rosen zweifelsfrei die visuelle Herrschaft übernommen haben?

Wer für den heimischen Garten seine Lieblingsrose entdeckt hat, kann sich deren Namen von dezent wirkenden kleinen Metallschildchen notieren und gleichzeitig vom üppigen unterschiedlich blühenden Zierlauch schwärmen, der mit seinem runden Gepränge trefflich mit den Rosen nach Aufmerksamkeit heischt.

Wo jetzt Schilf und Seerosen gelassen und in stiller Eintracht den Naturteich mit Bachlauf beleben, fanden die Frieses zu Beginn eine Sauerblatt-Kuhle vor. Ein Stück entfernt präsentieren sich als attraktiver Blickfang und dekoratives Gestaltungsmittel zugleich die Natursteinmauer und die alten Zaunelemente, die dem Garten im Ambiente des restaurierten Fachwerkhauses ein besonders romantisches Flair geben.

Und die kreisrunden liebevoll gestalteten Roseninseln in der Rasenfläche abseits der von Buchsbaum gesäumten Pflasterwege inspirieren besonders die weiblichen Gartenfreunde, ihren Begleitern entsprechende Projektaufträge für die heimische Scholle zu erteilen. Diese Blumeninseln werden nach dem Willen der Zweidorfer Gartenchefin „wie es kommt und nach und nach“ zu weiteren Staudenbeeten zusammenwachsen. Sie kann eben einfach nicht widerstehen, wenn es um Rosen geht.

uj

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung