Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Friesenhengst Aramis verneigt sich höflich vor den Gästen

Wendeburg Friesenhengst Aramis verneigt sich höflich vor den Gästen

Wendeburg. „Bitte sparen Sie nicht mit Applaus, denn den braucht jeder Künstler!“ Das ließen sich die Gäste von Daniela Köllner nicht zweimal sagen. Noch bis Sonntag gastiert der Zirkus Americano auf dem Wendeburger Festplatz.

Voriger Artikel
Wetter hält Klein Lafferder Siedler nicht vom Boßeln ab
Nächster Artikel
In Wendeburg sind die Bären los

Von links: Jessica Köllner, Kirsten Bode, Daniela und Jürgen Köllner und der kleine Bernardo präsentieren zusammen mit den Hengsten Hector und Jamal und vielen anderen Tieren eine klassische Zirkusshow.

Quelle: hui

Zwar wirkten die rund 50 Besucher in dem großen Zelt des Zirkus Americano etwas verloren. Doch dafür konnten sie fast alle in der ersten Reihe sitzen und das Geschehen in der Manege sozusagen hautnah erleben - und die von Daniela Köllner angesagten Nummern auch kräftig beklatschen.

Zum Beispiel die Dressur der sechs jungen Friesenhengste, die nach den Kommandos von Zirkuschef Jürgen Köllner in verschiedenen Formationen temperamentvoll durch die Manege trabten und zu zweit Pirouetten drehten. Kirsten Bode zeigte eine weitere Dressur mit dem prachtvollen holländischen Friesenhengst Aramis, der sich zum Schluss höflich vor dem Publikum verneigte. Und Zirkuskind Jason ließ sogar ein Lama über ein hohes Hindernis hüpfen.

Auch die menschlichen Artisten ernteten reichlich wohl verdienten Beifall, traten sie doch alle gleich in mehreren ganz verschiedenen Disziplinen auf: Als „El Dorados“ schnitten sie gezielt Zeitungen mit der Peitsche in immer kleinere Stücke, schwangen kunstvoll Lassos und warfen Messer um die Dame am Brett, ohne sie zu verletzen. Jonglage mit Bällen, Ringen, Kegeln, aber auch brennenden Fackeln und scharfen Messern zeigten sie als Trio Americano. Auch als Drahtseilläufer, Diabolo-Artisten und Balancekünstler brachten sie das Publikum zum Staunen.

Der Familienzirkus aus dem vogtländischen Plauen wurde 1885 gegründet und konnte zu DDR-Zeiten große Erfolge in Berlin feiern. In Wendeburg gastiert das Unternehmen, das auch eine große Tierschau hat, noch bis Sonntag. Vorstellungen sind heute um 16 Uhr und morgen um 14 Uhr.

Die dreijährige Fenja war mit ihrem Papa Ulf Schüler zum ersten Mal im Zirkus. Sie fand die Clowns am tollsten - wie die anderen Kinder auch.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung