Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Friedhofskapelle Woltwiesche:Baubeginn nach den Sommerferien

Lengede Friedhofskapelle Woltwiesche:Baubeginn nach den Sommerferien

Lengede. Sie ist ein Wunschprojekt vieler Einwohner, weiß Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann-Baas: die neue Friedhofskapelle in Woltwiesche. Nun steht der Neubau bevor, dafür haben die Mitglieder des Rates insgesamt - einschließlich einer Preissteigerung - 390 000 Euro in die Haushalte 2014 und 2015 eingestellt. „Nach den Sommerferien startet der Bau“, teilt Baas mit.

Voriger Artikel
Großbrand in Broistedter Sägewerk: Dritter Täter (19) legt Geständnis ab
Nächster Artikel
Stadtvillen sollen nahe des Bahnhofs entstehen

Nordseite: So soll die neue Friedhofskapelle in Woltwiesche aussehen.

Quelle: oh

Die erste wichtige Hürde für das neue Gebäude ist genommen: Die Baugenehmigung liegt vor. „Damit kann nun die Ausführungsplanung erstellt werden, die Grundlage für die Ausschreibung der notwendigen Gewerke“, erläutert der Bürgermeister. Nach den großen Ferien im Sommer sollen die Arbeiten nach der Planung der Verwaltung beginnen. „So können wir den Rohbau noch vor dem Wintereinbruch fertigstellen“, so Baas. Die neue Kapelle könnte im Frühjahr 2015 in Dienst gestellt werden.

Viele Setzrisse an der jetzigen Kapelle deuten auf die bestehenden Baumängel hin. Wäre eine Sanierung statt Neubau möglich gewesen? „Nicht ohne Risiko von Folgekosten“, erklärt Cord Helmke als zuständiger Fachbereichsleiter. „2006 hatte ein Statiker in seinem Gutachten darauf hingewiesen, dass aufgrund des schwierigen Baugrunds auch nach einer Sanierung Setzungsrisse nicht auszuschließen seien.“ Bei den Ende 2007 geschätzten Sanierungskosten von gut 320 000 Euro sei dies keine langfristig sichere Alternative gewesen, zumal alternativ ein Neubau einschließlich Nebenkosten auf 330 000 Euro kalkuliert war, so Helmke. Deshalb votierte der Gemeinderat im Jahr 2009 einstimmig für den Neubau.

Tradition und Funktionalität sollen bei der neuen Kapelle Hand in Hand gehen: „Wir hatten im Dialog mit Kirchen und Beerdigungsinstituten unter anderem die Gruppierung und die Ausstattung der Räume geprüft. Ihre Anregungen sind im Wesentlichen in die Entwürfe mit eingegangen“, sagt Helmke. Größe und Gebäudegestaltung folgen weitestgehend dem bisherigen Bau. Rote Fassadenflächen und das rot gedeckte Dach passen sich harmonisch an die Umgebung an. Die vorhandene Verglasung des Nordgiebels wurde auch in der Neubauplanung übernommen. Neu entsteht ein Eingangshof, eine dezente Sichtschutzwand bildet die Verbindung zum angrenzenden Gebäude. In diesem Außenbereich ist der neue Glockenturm angeordnet.

Beerdigungen oder Trauerfeiern sollen während der Bauphase möglich sein. Nach Absprache mit dem Kirchenvorstand können ebenso Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirche die evangelische Kirche in Woltwiesche nutzen.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung