Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Freigabe: Radwanderweg in der Gemarkung Barbecke

Barbecke Freigabe: Radwanderweg in der Gemarkung Barbecke

Barbecke. Fröhliche Gesichter bei der offiziellen Freigabe des neuen Radwanderwegs in der Gemarkung Barbecke, östlich des Bergbauparks:

Voriger Artikel
Bürgerentscheid zur Sporthalle Bortfeld kommt
Nächster Artikel
Helge Holm hofft auf späte Musik-Karriere

Bei der Radweg-Eröffnung in Barbecke (von links): Inga Heine, Jorma Bock, Hans-Hermann Baas und Gerhard Kosubek.

Quelle: Foto: oh

Nachdem Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann Baas (SPD) das Band durchgeschnitten hatte, ließen es sich die Ortsbürgermeisterkollegen Jorma Bock (Barbecke) und Gerhard Kosubek (Woltwiesche) nicht nehmen, das neue Radwegestück bei Barbecke gleich persönlich zu testen. Diese ergänzende Investition in die regionale Tourismus-Infrastruktur werde vielen Nutzern in den kommenden Jahren viel Freude bereiten, zeigten sich die drei Kommunalpolitiker überzeugt.

„Radfahren in unserer schönen Natur liegt als gesunde Freizeitbeschäftigung bei allen Generationen wieder im Trend. Wir freuen uns, mit diesem rund 150 Meter langen, neuen Verbindungsstück zwischen den Gemarkungen Woltwiesche und Barbecke Teil der Wasserroute des Radwegenetzes im Peiner Land zu sein“, sagte Bürgermeister Baas. Inga Heine von der Wirtschafts- und Tourismusgesellschaft des Landkreises (Wito) war bei der Freigabe mit dabei. „Radelt man hier, kann man sich nicht nur sportlich erholen, sondern das Auge auch in der reizvollen, abwechslungsreichen Natur schweifen lassen. Und ist zudem noch CO2-freundlich unterwegs - das ist moderner Freizeitspaß im besten Sinn des Wortes.“

Während der Beratungen zu Projekten des ILEK Peiner Land hatte sich die Arbeitsgruppe für die Fahrradtouren im Landkreis ausgesprochen. In der Gemeinde Lengede zeigte man sich von dieser Idee überzeugt. So hatte der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Lengede Ende Januar einstimmig diese neue Wegeverbindung beschlossen und die Finanzmittel bereitgestellt. Rund 19 000 Euro kostete die Herstellung des 150 Meter langen und zwei Meter breiten, wassergebundenen Geh- und Radweg.

„Er ist Teil der sogenannten Wasserroute, einer der themenbezogenen Fahrradtouren der Wito, und führt als ausgeschilderte Strecke entlang an Teichen und Wasserläufen bis hin zum Salzgitter See. Dieser Verbindungsweg ist auch für die Lengeder eine willkommene Verbesserung: Das dürfte noch mehr Menschen für eine kleine Rundtour im Freien begeistern“, so Bürgermeister Baas. „Dieser kombinierte und in seiner wassergebundenen Oberfläche naturnah und trotzdem komfortable zu benutzende Rad-Gehweg wird künftig nicht nur passionierten Freizeitradlern gute Dienste leisten.“

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung