Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Frauenchor fuhr ins Künstlerdorf

Vechelde Frauenchor fuhr ins Künstlerdorf

Vechelde. Nach Worpswede führte nun eine Tagesfahrt, die die Sängerinnen des Frauenchores Vechelde mit zahlreichen Gästen unternahmen.

Voriger Artikel
Lesestoff für den Reisekoffer: Bücher-Expertin gibt Tipps
Nächster Artikel
Generationentreff: Heute Tag der offenen Tür

Auch eine Fahrt im Moorkahn – in denen früher Torf in Richtung Bremen transportiert wurde – gehörte für den Vechelder Frauenchor und seine Gäste zum Ausflugsprogramm.

Quelle: oh

„Wo vor mehr als 250 Jahren unter härtesten Bedingungen die Kolonisation des unwirtlichen Teufelsmoores begann, konnten wir nun einen wunderschönen Ort mit vielen Backsteinhäusern, Reetdächern, prächtigen Jugendstilvillen, beschattet mit reichem altem Baumbestand, bewundern“, schildert Brigitte Haars vom Chor die Reiseeindrücke.

1884 wurde die Worpsweder Künstlerkolonie gegründet, und seither wird mit den Maler- und Architektennamen Mackensen, Vogeler, Overbeck, Modersohn und ebenso Paula Modersohn-Becker der Aufbruch in die Moderne verbunden. Ausdrucksvolle Werke dieser ersten deutschen Freilichtmaler wurden dem Frauenchor im Rahmen einer Führung in der Großen Kunstschau nahegebracht.

„Unser Rundgang führte vorbei an dem Wohnhaus ‚Käseglocke‘, über den parkähnlichen Friedhof am Weyerberg mit Paula Modersohns Grabstätte bis in die Kirche. Dort begrüßten uns an den Balken kleine plastische Engelköpfe über gemalten Blütenranken, eine zum Glück wieder freigelegte Strafarbeit für eigenmächtiges Glockenläuten Paulas mit der Freundin Clara“, so Haars.

Um die müden Füße zu entlasten, ging es auf zwei Kremsern an Vogelers Jugendstil-Bahnhof und einer Holländer-Windmühle vorbei zur „Hammehütte“. Nach dem Zwischenstopp im Ausflugslokal bestieg die Gruppe drei schaukelige Moorkähne. Per Boot ging es vorbei an Uferstreifen mit Teich- und Seerosen sowie weitem Blick auf die Niederungen und ferne Geestrücken. Anschließend fuhren die Sängerinnen mit Kutschen zurück ins Künstlerdorf zum Bummeln, Eis essen und Kaffeetrinken.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung