Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° stark bewölkt

Navigation:
Fotoausstellung im Vechelder Rathaus eröffnet

Vechelde Fotoausstellung im Vechelder Rathaus eröffnet

Vechelde . Schlesier, die einst fliehen mussten, würden ihre Heimat auf den großformatigen Bildern von Sabina Kaluza nicht wiedererkennen. Das ist aber auch gar nicht das Anliegen der polnischstämmigen Künstlerin, deren Bilderausstellung am Dienstagabend im Vechelder Rathaus eröffnet wurde.

Voriger Artikel
Fachzug Bahnerden besuchte das Stahlwerk
Nächster Artikel
Schwerer Unfall auf B1: 49-Jährige schwer verletzt

Sabina Kaluza mit ihrem Sohn Steven vor einem ihrer Lieblingsbilder im Rathaus Vechelde.

Die Wände sind rissig, das wellige Linoleum ausgetreten, die Türen zerkratzt, und in einem Fenster fehlt eine Scheibe. Diese eher deprimierenden Fotos aus dem alten Stiegenhaus hat Sabina Kaluza im Haus ihrer Großtante aufgenommen. „Das sind meine intimsten Bilder“, sagt die Künstlerin.

Doch als Dokumentation solle man ihre Fotografien mit dem Titel „Schlesien im 21. Jahrhundert“ nicht bewerten, erklärte Julia Taut, Galeristin beim Berufsverband Braunschweiger Bildende Künstler (BBK), bei der Eröffnung. „Vielmehr hat Sabina Kaluza ihr Heimatland durch die Brille der Künstlerin gesehen und die Bilder entsprechend bearbeitet.“

So zeigen die sepiafarbenen Aufnahmen in Überblend-Technik ein modernes Bistro in Verbindung mit einem Förderturm. Auch die weichen Rundungen einer Kirche werden von den bizarren, kantigen Mustern eines Förderturms aufgebrochen. Doch die Fotografie sei nur eine winzige Facette in dem breiten künstlerischen Spektrum Kaluzas, schilderte Taut, die sie nicht nur als Künstlerin kennt, sondern auch als Vorsitzende des BBK.

Erst nach der Flucht mit ihrem Mann konnte die Bankangestellte, deren Ausbildung in Deutschland nicht anerkannt wurde, ihren künstlerischen Neigungen nachgehen und an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig studieren. Sie schloss mit Auszeichnung ab und war Meisterschülerin bei John Armleder. Kaluzas Lieblingsbilder sind die Fenster-Bilder, bei denen frisch gewaschene Wäsche oder lüftende Decken Farbe an die Hausfassaden zaubern.

Die Ausstellung ist bis zum 1. Februar zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Verabschiedung von Bürgermeister Michael Kessler
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung