Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Förderverein der Jugendfeuerwehr feierte

Wendeburg Förderverein der Jugendfeuerwehr feierte

Wendeburg. In Wendeburg wurde das zehnjährige Bestehen des Fördervereins der Jugendfeuerwehr mit vielen Gästen gefeiert.

Voriger Artikel
Adventskonzert mit den finnischen Freunden
Nächster Artikel
„Wir spielen, während Mama und Papa shoppen“

Von links: Stellvertretender Vorsitzender Martin Ahlers, Schriftführerin Petra Arnold, Kassierer Markus Michael, Vorsitzender Dirk Schäfer und Jugendwart Alexander Lehne mit Kids aus der Jugendfeuerwehr.

Quelle: im

Der Vorsitzende Dirk Schäfer begrüßte die erschienen Mitglieder des Fördervereins, die Jugendfeuerwehrmitglieder mit ihren Eltern sowie die Honoratioren aus Rat und Verwaltung in Wendeburg und die Gemeinde- und Ortsbrandmeister aus Wendeburg.

Als besonderen Gast stellte Schäfer Albert Hennecke vor. Er war schon 1936 Mitglied der Jugendfeuerwehr in Wendezelle, die jedoch im Krieg wieder aufgelöst wurde. Eingeladen waren außerdem auch viele Spender, die dem Förderverein und damit auch der Jugendfeuerwehr in den vergangenen Jahren viel Gutes getan haben.

Schäfer erinnerte in seiner Ansprache an den verstorbenen Peter Berkefeld, der zu den Mitbegründern des Fördervereins zählte und lange Schriftführer war. Jürgen Gerhold als Gründer des Fördervereins und der erste Vorsitzende ließen herzliche Grüße ausrichten.

Der ausschlaggebende Grund für die Gründung des Vereins war damals, dass die Jugendfeuerwehr sich einen VW-Bus wünschte. Die Nachwuchsfeuerleute könnten so zu den Wettkämpfen oder ähnlichen Veranstaltungen im Rahmen ihres Dienstes wie „Müll in der Landschaft sammeln“ oder Besuche bei der Berufsfeuerwehr in Braunschweig gefahren werden.

Auch bei den jährlichen Besuchen im Zeltlager sollte der Bus verwendet werden. So konnte der Förderverein Spendenbescheinigungen für die zahlreichen und großzügigen Spender ausstellen. Der Bus ist nach der Zusammenlegung der Feuerwehren in Wendeburg in den Besitz der Freiwilligen Feuerwehr Wendeburg-Kernort übergegangen.

Bürgermeister Gerd Albrecht (CDU) lobte die Arbeit des Fördervereins und damit die Förderung der Jugendarbeit in Wendeburg. Die Jugendfeuerwehr habe Mitglieder aus fast allen Ortschaften der Gemeinde, so Albrecht.

Gemeindebrandmeister Helge Schmidt und Ortsbrandmeister Karsten Müller freuten sich ebenfalls über das enorme Engagement der Betreuer der Jugendfeuerwehr; denn sie seien es, die für gut ausgebildeten Nachwuchs in den Reihen der Freiwilligen Ortsfeuerwehren sorgen. Nach allen Reden, Ansprachen und Danksagungen gab es Hot Dogs und Eintopf sowie kalte Nachspeise.

Anschließend zeigten die Jugendfeuerwehrleute, wie sie agieren, wenn sie zu einem Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem Auto gerufen werden. Die Zuschauer konnten das Geschehen und auch den Funkverkehr sehr gut verfolgen.

va

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung