Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Flüchtlings-Informationsabend in Lengede

Lengede Flüchtlings-Informationsabend in Lengede

Lengede. Etwa 50 interessierte Bürger traten am Montag beim Informationsabend über die Aufnahme von Flüchtlingen miteinander ins Gespräch.

Voriger Artikel
Kleinkindbetreuung: Angebot größer als Nachfrage
Nächster Artikel
Vier Millionen für Straßenerneuerung

Zahlreiche Interessierte waren zu dem Informationsabend rund um das Thema Flüchtlinge gekommen.

Quelle: mea

Lengede. „Wir haben bereits 45 Menschen aufgenommen, 50 weitere folgen bis September“, erklärte Lengedes Gemeindebürgermeister Hans-Hermann Baas (SPD). Ein wichtiges Thema sei der benötigte Wohnraum. Wohnungen der Gemeinde werden für die Flüchtlinge zur Verfügung gestellt. Ebenso werden Bürger aufgerufen, der Gemeinde nicht benötigten Wohnraum zu vermieten.

„Die Erstkontakte mit den Flüchtlingen werden im Rathaus hergestellt“, so Baas. Im Anschluss kümmern sich dann verschiedene, häufig auch ehrenamtlich engagierte Bezugspersonen um die Flüchtlinge. „Dabei ist die erste Fahrt mit dem Bus genauso wichtig wie der erste Supermarktbesuch“, so Baas.

Die Sozialarbeiterin Jennifer Stank betreut Flüchtlinge nun befristet für zwei Jahre im Generationentreff Lengede. Die ehemalige Lehrerin Magdalena Werner möchte ein Grundangebot an Deutschunterricht in der Gemeinde schaffen. Auch die Familie Dubiel betreut Flüchtlinge mit einem Erstsprachkurs und bei weiteren Dingen.

„Man muss die Menschen an die Hand nehmen und ihnen die Scheu nehmen“, erklärt Burkhardt Dubiel. Dabei sei eine Vertrauensbasis von großer Bedeutung. Die Menschen seien sehr dankbar, diese Unterstützung, vor allem bei Behördengängen, zu erfahren.

„Es ist wichtig, vor Ort auf die Menschen zuzugehen, ihnen zu zeigen, dass sie willkommen sind“, so Baas. Da die Flüchtlinge vorerst keine Arbeitsstelle annehmen dürfen, versucht die Gemeinde Praktikumsplätze zu organisieren.

Um die Familien bei ihren ersten Schritten in der Gemeinde zu unterstützen, werden ehrenamtliche Helfer gesucht, die auch kleinere Aufgaben übernehmen können.

Gerlinde Eilbrecht, Leiterin des Fachbereichs „Bildung, Ordnung und Finanzen“ der Gemeinde Lengede, wies auf die anfänglichen Verständigungsprobleme hin: „Die Menschen sind teils nicht alphabetisiert und nicht ausgebildet. Es ist eine hohe Stresstoleranz und Improvisationstalent gefragt. Aber sie werden auch viel Freude haben und viel zurückbekommen.“

Lengedes Bürgermeister Hans Hermann Baas zog am Ende der Diskussion am runden Tisch ein positives Resümee - vor allem was die Zahl der interessierten Teilnehmer angeht: „Das ist sehr gut, nach meiner Einschätzung!“

Ob ein aktueller Bedarf an Sachspenden besteht, kann bei der Gemeinde angefragt werden. Ebenso sei ein Merkblatt erstellt worden, welches interessierten Bürgern helfen soll, eine ehrenamtliche Aufgabe zu übernehmen.

  • Weitere Informationen hierzu sind erhältlich bei Jennifer Stank im Generationentreff Lengede, Bodenstedter Weg 13, Lengede.

mea

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung