Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Filme über Liebeskummer und Drogenmissbrauch

Vechelde Filme über Liebeskummer und Drogenmissbrauch

Vechelde. Kino zum Anfassen: Von Freitag, 22. November, bis Dienstag, 26. November, finden die Vechelder Filmtage im Kinder- und Jugendzentrum „Treff“ in Vechelde statt.

Voriger Artikel
Umweltfrevler entsorgten illegal Bauschutt
Nächster Artikel
Die gesamte IGS Lengede im Phaeno

Selbst produzierte Filme von Kindern und Jugendlichen zeigt die Gemeindejugendpflege Vechelde im November im „Treff“.

Quelle: A

Die Gemeindejugendpflege und die Filmwerkstatt Vechelde präsentieren mehrere Spiel- und Kurzfilme, die im zweiten Schulhalbjahr, den Sommerferien sowie während der Herbstfreizeit und des Gruppenleiterlehrgangs entstanden sind. Dabei haben die Kinder und Jugendlichen Filme geschaffen, die sowohl anspruchsvoll sind, als auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommen lassen:

Game Over: Was ist nur mit Antonia (Joelina Morgese) los? Diese Frage stellt sich ihre Clique, als das sonst lebenslustige Mädchen immer häufiger unter extremen Stimmungsschwankungen leidet. Hängt ihr Verhalten mit ihrem gewalttätigen Vater zusammen? Ist ihr neuer Freund (Andre Wickner) der Grund? Oder bestätigt sich die Vermutung, dass sie angefangen hat, Drogen zu nehmen? Noch während ihre Freunde hilflos dabei zusehen müssen wie Antonia leidet und über die Hintergründe nur spekulieren können, fasst diese einen folgenschweren Entschluss. Filmpremiere: Freitag, 22. November, 18 Uhr.

Lebt Frau Berger noch? - Hausmeister des Grauens: Am Sonntag, 24. November (15 Uhr) und Dienstag, 26. November (15.30 Uhr) wird dieser temporeiche Kinderfilm gezeigt. Sieben Freunde kämpfen gegen die Vechelder Mafia, gegen den Hausmeister des Grauens und gegen sich selbst.

Cliquenstress: Es geht um zwei verfeindete Cliquen, eine davon hochnäsig und snobistisch, die andere eher sozial eingestellt. Diese bekämpfen sich mit allen Mitteln und schrecken auch vor gefährlichen Aktionen nicht zurück. Spieltage: 24. November, 15 Uhr, und 26. November, 15.30 Uhr.

Abzockergang: Der Film behandelt das unter Jugendlichen bekannte Phänomen des „Abzockens“ oder „Abziehens“. Spielzeit: 24. November, 15 Uhr, und 26. November, 15.30 Uhr.

Basti- eine Eltze-Lovestory: Der Film von Luisa Jacobi entstand während des Sommerferienlagers in Eltze. Sonne, Ferien und weg von zu Hause, der perfekte Ort für Liebeleien und Romanzen. Wenn da nur nicht diese blöde Eifersucht wäre… Spieltage sind 24. November, 15 Uhr, und 26. November, 15.30 Uhr.

Absturz: Dieser Kurzfilm entstand im Frühjahr 2013 während des Gruppenleiterlehrgangs der Jugendpflege Vechelde. Die angehenden Ehrenamtlichen arbeiteten die Filmidee aus, fungierten als Kameramann und Schauspieler und bearbeiten den Film in Eigenregie. Heraus kam ein Kurzfilm über Liebeskummer und Drogenmissbrauch. Der Film läuft am 22. November um 18 Uhr.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung