Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehrhaus soll zwei Fahrzeugboxen erhalten

Vechelde Feuerwehrhaus soll zwei Fahrzeugboxen erhalten

Denstorf . Mit zwei Fahrzeugboxen soll das neue Feuerwehrhaus in Denstorf ausgestattet werden - damit folgte der Verwaltungsausschuss einem Vorschlag der SPD-Fraktion im Feuerwehrausschuss. Kritik daran gibt es aus den Reihen der Feuerwehr.

Voriger Artikel
Umbau der Kreuzung: Planung geht voran
Nächster Artikel
Woltwiescher schossen ums Schwein

So sah das Feuerwehrhaus in der Planung aus, nun soll die dritte Fahrzeugbox entfallen.

Quelle: Archiv

Ursprünglich war das Haus nach den Vorgaben der Verwaltung mit drei Fahrzeugboxen geplant worden. Im Feuerwehrausschuss brachte die SPD den Vorschlag ein, das Haus mit nur zwei Boxen zu errichten. Zu einem Ergebnis kam der Ausschuss jedoch nicht, da es bei der Abstimmung zu einem Patt kam.

„Nicht nachvollziehbar“ nennt dies Hendrik Jäger, Gemeindeausbildungsleiter der Vechelder Feuerwehr. „In den Reihen der SPD/WVS sind einige Führungskräfte der Feuerwehr vertreten, die mit ihrer Gegenstimme/Enthaltung diesen zukunftsweisenden Schritt für die Gemeindefeuerwehr in Frage stellen“, kritisiert er. Gerade von den politischen Fraktionen sollte die Entwicklung der Feuerwehrstruktur in der Gemeinde Vechelde mit Sorge betrachtet und in die Zukunft investiert werden.

Dabei gehe es nicht nur um eine dritte Fahrzeugbox, sondern um ein fertig geplantes und schlüssiges Konzept. Bei einer Reduzierung entfalle Fahrzeugstell-, Lager- sowie Umkleidefläche für Aktive und Jugendfeuerwehr. Eine Neuplanung koste ebenfalls Geld und die Einsparung der Fahrzeugbox betrage nur drei Prozent der Bausumme, so der Ausbilder. „Und das ist SPD/WVS die Freiwillige Feuerwehr nicht wert?“, ärgert er sich und fragt: „Oder geht es doch nur um die persönlichen und parteipolitischen Vorzüge?“

Dem widerspricht Michael Hanne (SPD), Mitglied im Feuerwehrausschuss, deutlich: „Ich gehe sachlich und emotionsfrei an das Thema heran.“ Er verweist auf den neuen Feuerwehrbedarfsplan, der derzeit erarbeitet werde: „Auf Basis einer nicht ausgereiften Planung eine Entscheidung für drei Fahrzeugboxen zu treffen, ist schwierig“, erklärt er. Es gehe nicht nur um die dritte Box, sondern damit auch um ein weiteres Fahrzeug.

Diesen Punkt unterstreicht auch Benno Schünemann (SPD), Mitglied im Feuerwehr- sowie im Verwaltungsausschuss: „Die Feuerwehr ist uns sehr wohl etwas wert, aber man muss sie in ihrer Gesamtheit sehen. Wir sind der Meinung, dass das Haus mit zwei Boxen zukunftsfähig ist.“ Zudem spiele auch der demografische Wandel eine Rolle.

Dieser Auffassung folgte nun auch mehrheitlich der Verwaltungsausschuss, wie Vecheldes Bürgermeister Hartmut Marotz mitteilte. Die Baukosten bezifferte er auf etwa 580000 Euro.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung