Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr zeigt sich von neuer Seite

Wendeburg Feuerwehr zeigt sich von neuer Seite

Wendeburg. Ein brennender Mähdrescher in Neubrück am 2. August, ein Wiesenbrand in Rüper am 21. Juli oder ein Lastwagen in Flammen auf der A2 am 11. Juni: Wer wissen will, was die Freiwillige Feuerwehr Wendeburg-Kernort alles zu leisten hat, kann sich im Internet über das aktuelle Einsatzgeschehen informieren. Dort hat die Wehr unter der Adresse www.kernortwehr.de ihre neue Homepage eingerichtet.

Voriger Artikel
Bunte Luftballons zum Schulstart
Nächster Artikel
Harzwasser-Projekt auf Zielgeraden

Mit Fotos von Einsätzen – hier ein Lkw-Brand auf der A2 – präsentiert sich die Feuerwehr Wendeburg Kernort auf ihrer neuen Internetseite.

Quelle: oh

Auf der neuen Seite ist eine Menge über Mitglieder, Fahrzeuge und Einsätze der Feuerwehr zu erfahren, aber auch Informationen zum richtigen Verhalten bei einem Brand sind dort zu finden. „Einer der wichtigsten Inhalte ist der Kalender, in dem alle öffentlichen Termine eingetragen sind“, sagt der stellvertretende Ortsbrandmeister Jan Gerike. „Auf diese Art und Weise kann sich nun jedes Mitglied schnell einen Überblick über die anstehenden Aktivitäten verschaffen.“

Unterteilt ist die Internetseite in vier Bereiche: Unter dem Punkt „Freiwillige Feuerwehr“ finden sich neben Aufgaben und Terminen auch Informationen zu Einsätzen und Neuigkeiten rund um die aktiven Kameraden. Unter dem Stichwort „Förderverein“ werden dessen Aufgaben, Projekte sowie Mitglieder- und Sponsorenwerbung aufgeführt. Auch die Jugendfeuerwehr stellt sich auf der Seite vor, und nicht zuletzt gibt es unter dem Punkt „Brandschutzaufklärung“ Erläuterungen zu Brandschutzerziehung sowie einen Ratgeber für den Heimgebrauch.

„Die Internetseite soll sowohl Mitgliedern als Informationsquelle dienen, als auch interessierten Bürgern - sei es durch Ratgeber, Warnhinweise zu aktuellen Themen oder durch Hinweise auf Aktivitäten unserer Wehr, zu denen jeder gerne eingeladen ist, der mitmachen möchte.“ Eingerichtet wurde die Seite von zwei Feuerwehrmitgliedern: Hendrik Reimers erstellte die Seite, Torben Bertram füllte sie mit Texten und Bildern und kümmert sich künftig auch um die Pflege der Seite.

Derzeit hat die Feuerwehr 104 aktive Kameraden. Inklusive der fördernden Mitglieder, der Altersabteilung sowie der Jugendfeuerwehr seien es rund 300 Personen, schätzt Gerike.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung