Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Eine eigene Musik-CD für die Grundschule

Vechelde Eine eigene Musik-CD für die Grundschule

Vechelde. Schön konzentriert bleiben, immer lächeln, vor und nach der Aufnahme ganz leise sein und während dieser natürlich aus voller Kehle singen - diese Tipps von Steven Kawalle von den Minimusikern haben die Vechelder Grundschüler gestern bei den Aufnahmen für eine CD in der Sporthalle bestens umgesetzt.

Voriger Artikel
Gemeinde Lengede vermietet Dachflächen der Grundschulen Broistedt und Lengede
Nächster Artikel
Neue Attraktion auf dem Walderlebnispfad

Konzentriert sangen die Grundschüler gestern Lieder für eine eigene CD ein.

Quelle: mir

Professionell, aber doch innerlich aufgeregt, wie die Dritt- und Viertklässler hinterher verrieten, hatten sie sich hinter den Notenständern und Mikrofonen postiert und warteten auf ihren Einsatz. „Ich kenne das Lied gar nicht, das müsst ihr mir erstmal vorsingen“, forderte Kawalle die Schüler auf, die er auf der Gitarre begleitete. Das ließen sich die Kinder nicht zweimal sagen - und schmetterten voller Inbrunst das Lied „Schule ist mehr“. Und das so überzeugend, dass der Profi sofort grünes Licht gab: „Das nehmen wir so auf, das ist ganz klasse.“

Kurz durften die Schüler noch einmal zappeln, die Beine lockern und schon ging es los: So wurden gestern rund 18 Titel von Grundschule, Schulkindergarten - insgesamt rund 350 Schüler - und Kollegium für die CD-Produktion der Minimusiker eingesungen. Die Herausforderung dabei: Jede Klasse hatte allein geprobt, gestern dann sangen die Klassen erstmals gemeinsam und harmonierten dabei ausgesprochen gut. „Wir haben schon häufiger ein Weihnachtssingen veranstaltet und an dem Projekt „Klasse, wir singen!“ teilgenommen“, erzählte Konrektorin Henrike Paul. Daraus sei schließlich die Idee entstanden, eine eigene CD einzusingen. Hauptsächlich betreut wurde das Projekt von Musiklehrerin Maya Steinhauer sowie Till Krüger.

Die fertige CD kostet neun Euro, mit Fotos von der Aufnahme zwölf Euro. Sie konnte im Vorfeld von den Eltern bestellt werden. Mit den bisher 140 Bestellungen zeigte sich Konrektorin Paul zufrieden. „Es soll ja kein Zwang sein und die Kinder haben ihren Spaß.“ Wie gut das Projekt bei den Schülern ankam, zeigte sich im Anschluss: „Ich fand die Lieder toll“, sagte Alina (10). „Und es hat sich ziemlich gut angehört“, ergänzte Kevin (11).

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung