Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ein außergewöhnliches Arbeitsjubiläum

Wendeburg Ein außergewöhnliches Arbeitsjubiläum

Weil die Eltern für die Integration ihrer Tochter kämpften, konnte Annegret Schaare jetzt ein außergewöhnliches Arbeitsjubiläum feiern: Sie arbeitet seit 25 Jahren im evangelischen Kindergarten in Wendeburg.

Voriger Artikel
Unfallflucht auf Sparkassenparkplatz
Nächster Artikel
„Vechelde hat sich ein gutes Polster geschaffen“

Jubilarin Annegret Schaare (vorne) mit (v.l.) Kindergartenleiterin Ulrike Hlawa, Mutter Margot Schaare mit Betreuerin, Sonja Schulze (Fachkraft Lebenshilfe), ihrer Schwester, Pastorin Petra Wesemann und Detlef Springmann, Geschäftsführer Lebenshilfe Braunschweig. oh

Quelle: oh

Wendeburg. Weil sich der Vater damals intensiv und engagiert dafür einsetzte, seiner Tochter eine Tätigkeit außerhalb des Systems der „Werkstatt für Behinderte“ zu ermöglichen, konnte Annegret Schaare dieser Tage ein außergewöhnliches Arbeitsjubiläum feiern: Seit 25 Jahren arbeitet sie im evangelischen Kindergarten in Wendeburg.

Im Juni 1989 hatte der Kostenträger die unterstützte Tätigkeit als Helferin im Kindergarten Wendeburg bewilligt - zur damaligen Zeit ein außergewöhnlicher Schritt, schildert Elke Franzen, Pressesprecherin der Lebenshilfe Braunschweig. Die Bewilligung des Arbeitsplatzes sei im Rahmen einer Einzelfallentscheidung mit der Bitte um „Stillschweigen“ geschehen, da dies „Begehrlichkeiten wecken könnte“.

Annegret Schaare ist in Wendeburg aufgewachsen, ihre Eltern betrieben einen Gasthof. Seit einigen Jahren wohnt sie in Braunschweig, wo sie von der Lebenshilfe unterstützt wird.

Der Kindergarten sei für die Jubilarin ein wesentlicher Lebensinhalt, berichtet Franzen. Schaare kennt viele Wendeburger Eltern und deren Kinder, mittlerweile schon in der dritten Generation. Im Kindergarten ist die kommunikative 55-Jährige überwiegend im hauswirtschaftlichen Bereich tätig. Sie sei sehr gut integriert, und die kollegiale Unterstützung funktioniere auch bei Überlastungssituationen, so Franzen. Die Unterstützung erfolgt durch Sonja Schulze vom Fachdienst Betriebliche Integration. Neben der Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen des Fachdienstes und gemeinsamen Aktivitäten, ist Annegret Schaare auch an allen Betriebsausflügen und Festen beteiligt.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung