Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Dominik Buchholz auf dem Weg zum TV-Darsteller

Meerdorf Dominik Buchholz auf dem Weg zum TV-Darsteller

Meerdorf. Dominik Buchholz ist in Meerdorf schon ein echter Promi. Der 29-Jährige hat bereits in zwei Episoden der TV-Produktionen „Auf Streife“ und „Ruhrpottwache“ mitgespielt, nun hofft der leidenschaftliche Laienschauspieler auf weitere Rollenangebote.

Voriger Artikel
Einbruch in Wendeburger Edeka-Markt
Nächster Artikel
Gemeinde Lengede erweitert das Gebäude der Firma Achat5

Spielte schon in zwei TV-Produktionen mit: Dominik Buchholz aus Meerdorf.

Ehrenamtlich engagiert sich Buchholz neben der Freiwilligen Feuerwehr auch in der Junggesellschaft. Dort kam er in intensiven Kontakt mit der Laienschauspielerei, der er sich seitdem mit viel Leidenschaft widmet. Als Ehepaar „Herbert und Rene“ sind Buchholz und sein Freund Hendrik Nordmeyer seit Jahren eine feste Größe bei zahlreichen Meerdorfer Veranstaltungen. „Dabei habe ich auch entdeckt, dass mir die Schauspielerei viel Spaß macht“, erklärt der 29-jährige.

Daher bewarb er sich 2013 dann als Show-Praktikant für die Sendung „Berlin Tag und Nacht“. „Als ich daraufhin aber keine Antwort bekam, habe ich gar nicht mehr daran gedacht“, sagt er.

Vor wenigen Monaten stand Buchholz dann aber doch das erste Mal für die Film-Produktionsfirma Filmpool vor der Kamera. Dazu kam es mehr oder weniger zufällig. Im vergangenen Juni gab es ein offenes Casting in Hannover, das Buchholz besuchte und das ihm sein späteres Engagement bei Filmpool ermöglichen sollte. „Noch im gleichen Monat wurde ich dann noch kontaktiert und gefragt, ob ich nicht bei ‚Auf Streife’ mitspielen möchte“, fasst Buchholz zusammen, der bei den Peiner Trägern angestellt ist. In der Serie spielte er dann einen Drogendealer. „Es war schon spannend, das alles einmal mitzuerleben“, erzählt er. Ausgestrahlt wurde die Folge mit dem Meerdorfer bereits am 26. September.

Bereits im Juli folgte eine zweite Rolle für Buchholz - dann für eine Folge in der Serie „Ruhrpottwache“, für die es allerdings noch keinen Sendetermin gibt. Dort spielte Buchholz einen „Arbeitnehmer, der im Berufsleben drogenrückfällig wird“, wie er lachend erzählt. Dabei waren seine Szenen auch schon etwas umfangreicher. „Es gab mehrere Wiederholungen und in einer Szene sogar ein Stuntdouble für mich“, erklärt Buchholz.

Für den Meerdorfer steht in Sachen Schauspielerei mittlerweile fest: „Es macht mir unheimlich viel Spaß, man lernt auf jeden Fall ein paar abgefahrene Menschen kennen.“

Als Filmkarriere will Buchholz seine Einsätze jedoch nicht verstanden wissen, sondern eher als Nebenjob. Ein Nebenjob allerdings, der mehr Hobby als Zwang ist und bei dem sich der 29-Jährige „noch über weitere Möglichkeiten freuen würde“.

 jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung