Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Der Traum vom eigenen Buchladen:Schmedenstedter eröffnet Geschäft

Vechelde Der Traum vom eigenen Buchladen:Schmedenstedter eröffnet Geschäft

Vechelde. Holger Kniep hat sich einen Traum erfüllt: Der Schmedenstedter eröffnet am kommenden Sonnabend seinen eigenen Buchladen im Einkaufszentrum in Vechelde an der Peiner Straße.

Voriger Artikel
Fusion - ja oder nein? CDU Wendeburg fordert Bürgerbefragung
Nächster Artikel
Schwerer Unfall auf der L 472: Baby musste ins Krankenhaus

Susanne und Holger Kniep eröffnen am Sonnabend ihren „Buch-Discount“.

Quelle: web

„Buch-Discount“ hat Kniep das Geschäft genannt, in dem er 5000 Bücher vorhält - vom Krimi über Kinderbücher bis hin zu Reiseliteratur, Werke über Kochen, Religion und, und, und. Die Bücher stammen überwiegend aus Haushaltsauflösungen. Es sind kleine Schätze darunter, etwa ein Schulatlas aus dem Jahr 1910, alte Bibeln oder Kinderbücher aus den 1930er-Jahren.

„Bücher sind mein Hobby“, sagt der 49-Jährige, der den Laden gemeinsam mit seiner Frau Susanne nebenberuflich betreibt. In seinem Lager hat der Bücherfreund etwa 40 000 Exemplare - nicht mitgerechnet diejenigen aus den heimischen Regalen. „Wir lesen beide sehr viel, so hat sich das Ganze ergeben“, erklärt Kniep. Und da es ein echter Büchernarr nicht übers Herz bringt, ein Buch wegzuwerfen, hat sich über die Jahre einiges angesammelt.

Lange hat der Schmedenstedter nach einer passenden Ladenfläche gesucht: „Wir hatten die Hoffnung in Peine etwas zu finden, aber in der Hertie-Brache gab es nichts zur Zwischenmiete. Die Stadt Peine ist da unflexibel“, macht Kniep seinem Frust Luft. Dann aber entdeckte er auf dem Weg zur Arbeit nach Braunschweig das leerstehende Geschäft im Einkaufszentrum Vechelde und übernahm es zur Zwischenmiete. „Der Mietvertrag läuft bis zum 30. Juni, dann soll hier umgebaut werden“, erklärt der Bücherfreund. Der Laden sei „erst mal ein Test“.

Reich werde er mit dem Laden nicht - ein Taschenbuch kostet zwischen 1,20 und 2,50 Euro - „allein schon der Zeitaufwand, da liegt der Stundenlohn im Cent-Bereich“, rechnet Kniep vor. Warum er es dennoch macht? „Es macht einfach unheimlich viel Spaß.“

Und was liest ein Büchernarr gerne? „Fantasy, historische und geschichtsbezogene Romane“, sagt Kniep, „und Robinson Crusoe“. Die in den 70er-Jahren bei Karstadt gekaufte Ausgabe habe er seit seiner Jugendzeit viele Male gelesen, so oft, bis sie auseinanderfiel. „Ich habe sie dann noch einmal gefunden, genau dieselbe Ausgabe“, freut sich Kniep. Und auch die wird mit Sicherheit oft gelesen werden.

  • Der „Buch-Discount“ öffnet am Sonnabend, 15. Februar, ab 9 Uhr. Öffnungszeiten: montags bis freitags 16 bis 18.30 Uhr, sonnabends 9 bis 13 Uhr.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung