Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Christa Meinecke lässt die Farben im Rathaus tanzen

Wendeburg Christa Meinecke lässt die Farben im Rathaus tanzen

Wendeburg. Im Wendeburger Rathaus tanzen seit Donnerstag die Farben. Unter dem Titel „Tanz der Farben“ stellt die Bortfelder Künstlerin Christa Meinecke ihre gemalten Bilder im Rathaus aus.

Voriger Artikel
Niederländer mit halbem Kilo Kokain erwischt
Nächster Artikel
Fotografien der „Licht-Bildner“ zieren das Rathaus

Viele Gäste waren zur Eröffnung der Ausstellung von Christa Meinecke (links) ins Wendeburger Rathaus gekommen. Ganz begeistert von den Bildern ist Christa Schlüter.

Quelle: mea

Über beide Etagen verzieren ihre sehr farbenfrohen Bilder die weißen Wände. Bei der Eröffnung der Ausstellung betonte Bürgermeister Gerd Albrecht: „Die Architektur des Gebäudes bietet sich natürlich an, um Künstlern diese Möglichkeit zu bieten.“ Ein neues Gesicht im Rathaus sei Meinecke nicht mehr. Ihre Bilder zierten schon häufiger die Wände.

„Auch in der tristen Jahreszeit bringen die Bilder viel Freude und Dynamik mit sich“, so Albrecht. Die Farben und Formen bringen eine gewisse Leichtigkeit zum Vorschein. „Sie sind voller Bewegung, gleichzeitig sinnlich.“ Begeistert ist auch die Besucherin Christa Schlüter: „Ich hab schon häufig ihre Ausstellungen besucht und habe auch ein Bild von ihr zuhause hängen.“ Auch dieses Mal können die Werke wieder erworben werden.

„Ich male seit 1983. Seitdem habe ich viele Kurse besucht und gebe auch drei Mal im Jahr Kurse in Peine“, so Meinecke, die gelernte Bauzeichnerin ist.

Ihre meist auf Leinwand gemalten Bilder waren bislang nicht nur bei regionalen Ausstellungen zu sehen. Auch in Breslau oder Berlin stellte sie bereits aus. „Meine Heimat, die Gemeinde Wendeburg war nun mal wieder an der Reihe“, sagt die 66-Jährige lachend, die 1999 den Kunst- und Kulturpreis des Landkreises Peine gewann.

Dieses Mal zeigt sie auch eine ganz besondere Technik, die Bildern eine interessante Oberflächenstruktur verleiht. „Ich habe Marmormehl verwendet. Es wird mit Acrylbinder gemischt und auf das Bild gegeben“, so Meinecke, die an der Hochschule für bildende Künste Braunschweig studiert hat. Beim Trocknen entstehen dann unvorhersehbare Risse in der Struktur.

Wo sie die Ideen für ihre Bilder hernehme, sei schwer zu sagen. „Man muss einfach anfangen zu malen. Dann entwickeln sich die Ideen von ganz allein. Äußere Einflüsse geben einem natürlich auch noch Inspiration.“ Die meisten der nun ausgestellten Bilder seien neu. „Es sind Farbspiele auf Leinwand.“

Betrachtet werden können Meineckes Werke bis zum 16. Januar 2015 während der Öffnungszeiten des Rathauses von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8.30 Uhr bis 12 Uhr, Montag und Dienstag zwischen 14 bis 16 Uhr und Donnerstag, 14 bis 18 Uhr.

mea

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung