Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
CDU ändert Antrag zur Sporthalle in Bortfeld

Wendeburg CDU ändert Antrag zur Sporthalle in Bortfeld

Wendeburg. Sporthalle Bortfeld: Nun hat die CDU-Fraktion einen Änderungs-Antrag gestellt. Demnach soll nicht, wie im Juni 2014 beschlossen, ein Neubau mit zwei Feldern nach Passivhausstandard für rund 2,69 Millionen Euro entstehen, sondern eine Halle nach Energie-Einsparverordnung (EnEV).

Voriger Artikel
Verkehrsunfallflucht in Broistedt
Nächster Artikel
Mit einem Lächeln durch 60 Jahre Ehe

Seit Jahren wird um die Zukunft der Bortfelder Sporthalle gestritten.

Quelle: A

Diese sei für 2,2 Millionen Euro zu realisieren, heißt es im Antrag.

Darin bezieht sich der Fraktionsvorsitzende Sigurt Grobe auf viele Gespräche, die im Laufe des vergangenen Jahres geführt worden seien, und auf ein Architekturbüro, das „eine große Erfahrung im Sporthallenbau hat“. Im April wurden Sporthallen dieser Architekten in Jesteburg und Hamburg in Augenschein genommen.

Die Mehrkosten beim Energieverbrauch betrügen bei der EnEV-Ausführung im Vergleich zum Passivhausstandard nur rund 1200 bis 1500 Euro mehr pro Jahr. Dieser geringe Betrag rechtfertige nach Ansicht der CDU nicht die höheren Baukosten von rund einer halben Million Euro.

Das Thema Sporthallenbau wurde am Montag in der Sitzung des Jugend-, Kultur- und Sportausschusses behandelt. Noch immer können die Fraktionen sich nicht auf ein Modell einigen, so dass der Ausschuss keine Empfehlung ausgesprochen hat. Strittig ist auch der Punkt, ob man überhaupt eine Zweifeld-Halle benötigt. „Für einige Ratsmitglieder ist der angebliche Bedarf an Hallenzeiten nicht ausreichend nachvollziehbar“, sagt der Leiter des Fachbereichs Allgemeine Verwaltung und Personal für Hermann-Josef Landeck.

Bürgermeister Gerd Albrecht (CDU) informierte bei der Sitzung über die Auslastung der Kindertagesstätten. Es gebe freie Kapazitäten, so dass auch eine erhöhte Nachfrage befriedigt werden kann, die durch die Ausweisung neuer Baugebiete zu erwarten ist.

wos

• Der Planungs-, Umwelt und Wirtschaftsausschuss der Gemeinde Wendeburg tagt am Donnerstag, 2. Juli, ab 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Auch da wird es unter anderem um die Bortfelder Sporthalle gehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung