Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
CDU-Gemeindeverband will Realschule Vechelde unterstützen

Vechelde CDU-Gemeindeverband will Realschule Vechelde unterstützen

Vechelde. Zum PAZ-Artikel „Steht die Realschule Vechelde vor dem Aus? Kollegium kämpft für den Erhalt“, der Freitag erschienen ist, meldete sich jetzt der CDU-Gemeindeverband Vechelde zu Wort.

Voriger Artikel
Lengede: Begeisterndes Abschlusskonzert des Projektes „Kultur macht stark“
Nächster Artikel
Lengederin vor Gericht: Fernbleiben schützt vor Strafe nicht

CDU: Die Angebote der Realschule Vechelde soll erhalten bleiben.

Quelle: Mirja Weber

„Mögen die parteipolitischen Funktionäre - egal welcher Parteifarbe - untereinander nach ideologischer Herzenslust intensiv über die allein selig machende und den Wahlkampf optimierende jeweilige Schulform streiten: Für die Kinder in unserer Gemeinde Vechelde darf es einzig und alleine nur um das Schulangebot mit der besten Qualität gehen“, betonte der CDU-Ratsfraktionsvorsitzende Uwe Flamm.

Der von der rot-grünen Mehrheit im Peiner Kreistag am 11. Februar eingebrachte Antrag, einerseits in Vechelde für die Haupt- und Realschule eine Außenstelle der Integrierten Gesamtschule (IGS) Lengede für die Klassenstufen 5 bis 10 einzurichten, wäre derzeit schulrechtlich fragwürdig: Dies entbehrt laut CDU auch auf den zweiten Blick der schulfachlichen Grundlage.

Flamm: „Eine IGS von ihrer pädagogischen Konzeption her setzt sich aus einer Schülerschaft mit jeweils einem Drittel für die Hauptschule, die Realschule sowie das Gymnasium empfohlenen Kindern und Jugendlichen zusammen.“ Das würde aber bedeuten, dass mindestens der gymnasiale Anteil dem Vechelder Gymnasium - dazu bei allgemein sinkenden Schülerzahlen - verloren ginge und dass sich dort die Breite des fachlichen Unterrichtsangebot verringere und die bestehende, zur Zeit gut funktionierende Realschule geschlossen werden müsse. Daneben sei es dann nötig, dass die Schülerschaft aus der kaum einzügigen Hauptschule die Oberschule-Wendeburg, die IGS-Lengede oder eine andere Hauptschule im Landkreis Peine besuche.

„Wir haben ein neues, gut funktionierendes und qualitätsbezogen arbeitendes vier- bis fünfzügiges Julius-Spiegelberg-Gymnasium sowie eine kleine, lebensfähige zwei- bis dreizügige, engagierte Realschule. Warum sollen wir diese Angebote schwächen?“, fragt Enrico Jahn, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Vechelde. Sollten SPD und Grüne per Mehrheitsbeschluss die Hauptschule schließen und keine gemeindebezogene Lösung gefunden werden, will die CDU für die Hauptschülerschaft in den umliegenden Schulstandorten - sei es die Oberschule-Wendeburg, die IGS-Lengede oder eine Hauptschule in Peine - für eine möglichst qualitative Beschulung sorgen. Dabei müsse bei allem heimatlichen Schulstandort-Denken auch die Möglichkeit der „Einzugsbereiche“ überdacht werden.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung