Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann besuchte die Generationenhilfe

Lengede Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann besuchte die Generationenhilfe

Lengede. Anlässlich des „Tags der älteren Generation“ besuchte die CDU-Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann jetzt verschiedene Einrichtungen der Region, die in ihrem Arbeitsalltag mit Seniorinnen und Senioren zu tun haben. Den ersten Termin des Tages absolvierte die Bundestagsabgeordnete beim Generationenhilfe-Verein in Lengede.

Voriger Artikel
Rekord-Nachwuchs bei den Störchen
Nächster Artikel
42-Jähriger schleuderte mit Auto auf Bahnübergang

Ingrid Pahlmann (Dritte von rechts) im Gespräch mit dem Vorstand der Generationenhilfe Lengede.

Der 163 Mitglieder starke Verein hat sich der Hilfe für Menschen, die aufgrund ihres Alters, einer Krankheit, einer körperlichen Beeinträchtigung oder aber als Alleinerziehende Unterstützung brauchen, verschrieben. Im Gespräch erläuterte der Vorstand um Bernhild Faßmann-Hanusch die Arbeitsweise und die Angebote des Vereins, der seit 2013 besteht.

Als sehr hilfreich wurde dabei hervorgehoben, dass sowohl die Tagespflege des ASB als auch das Senioren-Service-Büro der Gemeinde Lengede ihre Räumlichkeiten direkt neben dem Vereinsbüro im Generationentreff haben. „Hier findet ein regelmäßiger Austausch statt“, freute sich Faßmann-Hanusch. Angebote, wie etwa der Rollatorlauf, seien erst durch die Kooperation vor Ort möglich geworden. „Mit großem ehrenamtlichen Engagement wird hier gegenseitige Unterstützung gelebt“, sagte die Vereinsvorsitzende weiter.

„Die vielen spannenden Gespräche und Eindrücke des Tages haben mir gezeigt, wie viele tolle Projekte im Bereich von und durch Seniorinnen und Senioren bereits laufen. Nicht nur bei der Unterstützung der Altersgruppe, sondern auch beim Miteinander“, erklärte die Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann zum Abschluss. „Seniorinnen und Senioren verfügen über einen gewaltigen Erfahrungsschatz, den es zu erhalten und weiterzugeben gilt. Mit besonderem bürgerschaftlichen Engagement kann viel erreicht und großes Potential genutzt werden.“ Man müsse sich aber auch bewusstmachen, dass nicht alles von Ehrenamtlichen geleistet werden könne. „Gute Pflege kostet auch immer Geld. Das sollte uns als Gesellschaft das Wohlergehen der älteren Generation aber ohne Frage wert sein“, sagte die Christdemokratin weiter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung