Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bühne frei für die Wortkünstler

Vechelde Bühne frei für die Wortkünstler

Vechelde. Vorlesen - das war gestern. Die neue literarische Vortragsform nennt sich „Poetry Slam“, was so viel wie „Dichterschlacht“ bedeutet. Erstmals startet die Vechelder Jugendpflege am Sonnabend, 27. Oktober, einen solchen Wettbewerb. Unter den 14 Nachwuchspoeten: Die 17-jährige Felicitas Beine aus Wendeburg und Lukas Busch, ebenfalls 17, aus Vechelde.

Voriger Artikel
Neues Baugebiet für Wahle: Ortsrat stimmte zu
Nächster Artikel
Kulturverein auf Rundreise am Main

Schreibt gern und will sich nun auch in der Kunst des Vortragens üben: Felicitas Beine aus Wendeburg nimmt am Poetry Slam in Vechelde teil.

Quelle: cb

„Generation gedankenlos“ haben Felicitas Beine und Lukas Busch ihren gemeinsamen Vortrag überschrieben, der sich kritisch mit der Gesellschaft auseinandersetzt. Fertig ist er noch nicht, Ideen haben die beiden dafür umso mehr. Bilderreich und voller Metaphern soll ihr Beitrag sein, und auch wenn „viele der Teilnehmer sicherlich etwas Lustiges vortragen werden“, soll ihr Text „die Leute zum Nachdenken anregen“, erklärt Felicitas Beine.

Viel stört die 17-Jährige an der Gesellschaft: „Das oberflächliche Konsumdenken, die Lieb- und Orientierungslosigkeit, der gedankenlose Umgang mit Wörtern wie ‚schwul‘ oder ‚behindert‘“, zählt die junge Wendeburgerin auf. Ihr liege es am Herzen, „dass die Leute mehr lächeln und Liebe schenken.“

Für die beiden Vechelder Gymnasiasten ist es der erste Poetry Slam. Bühnenerfahrung bringt Felicitas Beine trotzdem mit: Sie spielt Theater, möchte Schauspielerin werden. Begeisterte Schreiberin ist sie schon länger, spätestens seit einem dreiwöchigen Frankreich-Urlaub, in dem ihr „sehr langweilig“ war. Und dass Schreiben hilft, findet die 17-Jährige sowieso: Etwa, wenn es ihr schlecht gehe, bei Albträumen oder wenn einem einfach langweilig sei. „Durch das Schreiben kriege ich viel von der Seele los.“

Übrigens: Bei einem Wettbewerb für Kurzgeschichten des Lions-Clubs zum Thema „Der seltsame Nachbar“ hat sie bereits einen dritten Platz eingeheimst.

web

  • Der Poetry Slam beginnt am Sonnabend, 27. Oktober, um 19 Uhr im Vechelder Kinder- und Jugendzentrum, Hildesheimer Straße 45. Der Eintritt ist frei.

Was ist ein Poetry Slam?

Bei einem Poetry Slam handelt es sich um einen literarischen Vortragswettbewerb. Die Teilnehmer lesen ihre selbstgeschriebenen Texte innerhalb einer bestimmten Zeit vor. Beim Vechelder Poetry Slam haben die Slam-Poeten fünf Minuten Zeit, bei Teams sind es sieben Minuten.

Von einer Autorenlesung unterscheidet sich der Poetry Slam dahingehend, dass der Vortragende Performance-Elemente einbindet und sich auf der Bühne selbst inszeniert. Inhaltliche oder formale Vorgaben gibt es nicht, von Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträgen bis hin zu Kurzgeschichten ist alles vertreten. Der Gewinner wird vom Publikum bestimmt.

Der Poetry Slam ist eine noch junge Kunstform. Entstanden ist er 1986 in Chicago, USA, von wo aus er sich weltweit verbreitete. Seit 1997 wird die deutschsprachige Poetry-Slam-Meisterschaft einmal pro Jahr in wechselnden Städten ausgetragen. In diesem Jahr findet sie vom 13. bis 17. November in Heidelberg und Mannheim statt. Während dort die Profis auftreten, stehen die jugendlichen Künstler in Vechelde teilweise zum erstem Mal als Dichter auf der Bühne.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung