Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Broistedt: Zeugenaufruf nach Feuer im Sägewerk

Großbrand Broistedt: Zeugenaufruf nach Feuer im Sägewerk

Broistedt. Nach dem Großbrand im Sägewerk der Firma „Ch. Borchard“ in Broistedt (PAZ berichtete) ermittelt die Peiner Polizei in alle Richtungen und schließt Brandstiftung nicht aus. Es werden dringend Zeugen gesucht.

Voriger Artikel
Meerdorf: Gassenhauer beim Pulksingen
Nächster Artikel
Chris Tall, Puppenflüsterer, Zwickmühle und Co.

Suche nach Glutnestern: Mit schwerem Gerät schob die Feuerwehr gestern Trümmer auf der Suche nach letzten Brandherden zur Seite.

Quelle: pif

Bei dem Feuer war in der Nacht zu Montag eine Lagerhalle des Sägewerks komplett abgebrannt. In mehreren Schichten waren mehr als 260 Feuerwehrleute im Einsatz. Es entstand ein Schaden in Millionenhöhe.

Das Feuer war am Sonntagabend gegen 20 Uhr bemerkt worden. In dem Holzlager, in dem sich vor allem Paletten befanden, fanden die Flammen einen idealen Nährboden aus Brennstoff und Luft. Der Wind aus westlichen Richtungen fachte das Feuer immer wieder an.

Im Einsatz waren alle Ortswehren aus Lengede, sowie Kräfte zur Unterstützung aus den Gemeinden Ilsede, Lahstedt und Vechelde. Auch die die Retter der Berufswehr aus Salzgitter waren zur Hilfe geeilt. Sie konnten ein Wohngebäude und weitere Hallen vor den Flammen retten.

- Die Polizei sucht Zeugen: Gesucht wird der Fahrer eines weißen, älteren Autos, der etwa 45 Minuten vor Brand-Entdeckung direkt vor einem Schiebetor der Firma gestanden haben soll. Der Insasse oder die Insassen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Gesucht werden auch Zeugen, die weitere Hinweise zu diesem Auto und den Insassen geben können.

- Gesucht werden auch zwei junge Männer oder Jugendliche, vermutlich 14 bis 17 Jahre alt, die einem aufgeregten Ehepaar Zigaretten und Feuer gaben. Die beiden jungen Männer werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die beiden hatten sich ein bis zwei Minuten nach Brand-Entdeckung auf der Vechelder Straße in Höhe des Firmengeländes aufgehalten. Auffällig bei einem der Männer sei eine verschorfte Stelle am Mund gewesen.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 05171/9990 in Verbindung zu setzen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten PAZ am Dienstag.

Der Text wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung