Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Broistedt: Diebstahl in Drogerie, Fußtritt und Flucht

Broistedt Broistedt: Diebstahl in Drogerie, Fußtritt und Flucht

Broistedt. Auf der Spur eines 22-jährigen Mann befindet sich die Polizei Peine. Er soll einen, wie die Polizei heute mitteilte „räuberischen Diebstahl“ in dem Broistedter Drogeriemarkt an der Barbecker Straße begangen haben.

Voriger Artikel
Laienspielgruppe Barbecke glänzte bei „Eine Braut zu viel“
Nächster Artikel
Rumänen erhalten in den kommenden Tagen ein Hilfspaket

Haftbefehl: Auf der Suche nach einem 22-jährigen Mann ist die Polizei - unter anderem wegen Diebstahl in einer Broistedter Drogerie am 6. März.

Quelle: A

Die Tat selbst ereignete sich bereit am Donnerstag, 6. März, gegen 13.30 Uhr. Polizeisprecher Peter Rathai schildert den Hergang: „Ein zunächst unbekannter männlicher Täter hatte aus den Auslagen des Marktes elektrische Zahnbürsten und dazugehörige Aufsätze entwendet.“ Dabei war der Täter durch eine 49-jährige Mitarbeiterin des Marktes beobachtet worden. Rathai: „Als der Mann das Geschäft mit dem Diebesgut verlassen wollte, wurde er von der Mitarbeiterin darauf angesprochen und aufgefordert, zu bleiben.“ Der Mann dachte offensichtlich gar nicht daran, den Aufforderungen der Mitarbeiterin nachzukommen und machte Anstalten, den Markt dennoch zu verlassen. Daraufhin hielt ihn die Mitarbeiterin und eine zur Hilfe eilende anwesende Kundin fest. „Trotzdem gelang es dem Mann sich loszureißen und mit einen Teil des Diebesgutes zu fliehen“, schildert Rathai weiter. Doch vorbei war die Geschichte damit noch nicht: Ein Polizeibeamter, der zufällig privat vorbeikam, wurde auf den Vorfall aufmerksam und versuchte nun ebenfalls den Mann zu ergreifen. Mit schmerzhaften Folgen: Der Mann sprang den Beamten mit dem Fuß ins Gesicht, sodass der Polizist benommen zu Boden ging. „Der 48-jährige Beamte musste sich ärztlich behandeln lassen und war längere Zeit krankgeschrieben“, so Rathai.

Durch die umfangreichen Ermittlungen der Polizei konnte schließlich einen georgischen Asylbewerber als dringend tatverdächtig ermittelt werden. Rathai: „Bei einer Lichtbildvorlage wurde er wiedererkannt.“ Der 22-Jährige, der der Polizei aus mehreren einschlägigen Ermittlungsverfahren bekannt ist, war bereits zu Festnahme ausgeschrieben, da er aus Deutschland abgeschoben werden soll. Rathai: „Bei der Staatsanwaltschaft wurde nun ein weiterer Haftbefehl gegen den Mann beantragt, da sich dieser weiter auf der Flucht befindet.“

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung