Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Breitbandausbau und Markt-Erkundung

Breitbandausbau und Markt-Erkundung

Lengede. Schnelles Internet ist kein Luxus, sondern ein entscheidender Faktor für Wirtschaft und Bevölkerung, findet Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann Baas (SPD) und betont: „Auch und gerade im ländlichen Raum.

Voriger Artikel
Aue-Schüler entwickelten Kurzfilm zum Thema Umwelt
Nächster Artikel
14 Brandeinsätze im vergangenen Jahr

Netzwerkkabel mit RJ45-Steckern: Die Gemeinde Lengede will den Breitbandausbau prüfen.

Quelle: A

“ Deshalb habe sich die Gemeinde entschlossen, eigene Projekte zum Breitbandausbau zu prüfen und hat eine Markt-Erkundung gestartet.

„Wir können nicht mehr darauf warten, dass private Anbieter doch noch ihr Herz für weniger gewinnträchtige ländliche Regionen entdecken. Wir müssen die Breitbandversorgung als Teil der Daseinsvorsorge etablieren und selbst aktiv werden.“ Entsprechende Förderprogramme des Landes, Bundes und der EU müssten die Kommunen dabei unterstützen, die Lasten für einen schnellen Breitbandausbau zu schultern, anders sei eine schnelle Umsetzung, auf die Gewerbetreibende wie auch Privatleute dringend warten, nicht machbar.

Mit Wirtschaftsminister Olaf Lies sei man diesbezüglich im Austausch, auch beim jüngsten Besuch des Landesministers in der Seilbahnberggemeinde wurde das Thema erörtert. „Mittelfristig werden nach Aussagen der Landespolitik Horizonte von bis zu 150 Millionen Euro für solche Infrastrukturmittel diskutiert. Dringend benötigte finanzielle Hilfe, damit der ländliche Raum im Informationszeitalter nicht dauerhaft abgehängt wird“, so Baas. „Die Breitbandanbindung ist ein entscheidender Standortfaktor, das betrifft private wie auch gewerbliche Ansiedlungen. Unsere weltweit tätigen Unternehmen, aber auch kleinere Betriebe, Handwerk und Handel sind darauf angewiesen, ihre teils sehr großen Datenmengen zügig und verlässlich mit anderen Dienstleistern austauschen zu können. Und auch Privatleute setzen heute schnelles Internet voraus.“ Im Informationszeitalter müsse jetzt dringend die Breitbandanbindung zur Priorität werden - und das schneller, als es sich auf Bundes- und Landesebene abzeichne.

Die Gemeinde Lengede hat eine sogenannte Markt-Erkundung gestartet: Dabei wurden Telekommunikationsanbieter zum Stand der Erschließung mit schnellem Internet (mindestens 30 bis zu 100 Mbit/Sekunde) befragt, zu verbindlich projektierten Erschließungen in den kommenden drei Jahren oder dem mittelfristigen Interesse daran. Möglichst im zweiten Quartal dieses Jahres solle die Auswertung dieser Abfrage vorliegen.

„Dann können unsere Planer für Lengede und auch interkommunal mit anderen Partnern in die nächste Phase starten“, sagt der Bürgermeister der Südkreisgemeinde. „Mittelfristig sollten alle Einwohner in den fünf Ortschaften über einen schnelleren Anschluss verfügen können“, nennt Baas das Ziel.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung