Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Brandschützer wollen weiter um Mitglieder werben

Vechelde-Denstorf Brandschützer wollen weiter um Mitglieder werben

Denstorf . Trotz gesunkener Einsatzzahlen konnte Andreas Schüller, Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Denstorf/Klein Gleidingen bei der Hauptversammlung auf ein arbeitsreiches Jahr der Aktiven zurückblicken.

Voriger Artikel
Fröhliche Stimmung bei Wagenparty
Nächster Artikel
Aids-Projekttage an der Realschule Lengede

Andreas Schüller, Peter Rasch, Christian Gredner, Jürgen Demuth, Carsten Nikelski und Peter Splitt (v.l.).

Quelle: oh

Zu 14 Einsätzen wurde die Wehr im vergangenen Jahr gerufen, darunter ein Brandeinsatz sowie eine Brandsicherheitswache. Bei den restlichen Einsätze handelte es sich um technische Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen sowie Ölspuren. So seien insgesamt mehr als 190 Einsatzstunden zusammengekommen, führte Schüller aus. Hinzu kamen eine Alarmübung auf Gemeindeebene sowie eine interne Übung. Insgesamt leisteten die aktiven Mitglieder im vergangenen Jahr rund 3145 Stunden ab, wobei für die Funktionsträger noch diverse Stunden hinzukommen.

Aktuell gehören der Ortswehr 36 aktive, 27 passive sowie 38 fördernde Mitglieder an. Das Durchschnittsalter der Aktiven beträgt rund 39 Jahre. In diesem Zusammenhang wies Schüller darauf hin, dass die Mitgliederwerbung mittels Brötchentüten nicht zum gewünschten Erfolg geführt habe. Trotzdem müsse man weiter Werbung für Neuzugänge machen. Technisch sei die Wehr sehr gut aufgestellt, da sie in 2012 diverse neue Ausrüstungsteile erhalten hatte.

Jugendwart Marc Becker bedankte sich bei zahlreichen Helfern für die Unterstützung bei der Jugendarbeit. Die Jugendwehr besteht derzeit aus 14 Mitgliedern.

Zum geplanten neuen Feuerwehrhaus berichtete der Ortsbrandmeister, dass frühestens in der zweiten Jahreshälfte mit dem Bau begonnen werden könne. Hintergrund sei die offene Entscheidung, ob das Haus mit zwei oder drei Einstellplätzen gebaut werden soll. Dazu werde auf Gemeindeebene die Fertigstellung des neuen Bedarfsplanes abgewartet, der im Sommer vorgelegt werden solle.

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jens Ottmer lobte die Arbeit der Wehr, brachte aber auch seine Sorge über die Mitgliederzahlen zum Ausdruck. So gebe es auf Gemeindeebene derzeit 462 Aktive - mehr als 50 Mitglieder weniger als vor fünf Jahren.

Beförderungenbei der Wehr:

Ortsbrandmeister Andreas Schüller beförderte den Kameraden Jürgen Demuth zum Hauptfeuerwehrmann. Gemeindebrandmeister Peter Splitt beförderte Peter Rasch zum Ersten Hauptfeuerwehrmann.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung