Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Bortfeld: L 475 war voll gesperrt

Wendeburg Bortfeld: L 475 war voll gesperrt

Bortfeld. Verkehrstechnisch hätte es ein ruhiges Wochenende in Bortfeld werden sollen. Die Landesstraße 475 war von Freitagnachmittag bis gestern Morgen in Richtung Wedtlenstedt und Vechelade gesperrt. Grund: Die Fahrbahn wurde Freitag und Sonnabend erneuert. Dies ist Teil der Straßensanierungen, die im Moment großangelegt in der ganzen Gemeinde Wendeburg stattfinden. Die PAZ war vor Ort und hat sich umgehört.

Voriger Artikel
Es tut sich was im Bauernhausmuseum
Nächster Artikel
Bettmar hat seine neuen Majestäten gekürt

Anwohner Thomas David freute sich über die Ruhe.

Für die Anwohner war es überwiegend kein ruhiges Wochenende: „Die Leute fahren hier trotzdem durch, obwohl hier Straßensperren stehen“, sagte Annette Weigel. Sie wohnt direkt am Ortsausgang und ärgerte sich darüber, dass die Durchfahrer die neue und vielleicht noch nicht ausgehärtete Fahrbahn gleich wieder beschädigen könnten. „Außerdem fahren viele Ortskundige durch das Feld und sogar über den Rübenacker und zerstören die Pflanzen“, erzählte sie.

Daneben gab es aber auch viele, die nicht wussten, dass die Straße abgesperrt ist. Sie mussten wieder umdrehen und über Watenbüttel sowie Kanzlerfeld fahren. „Meiner Meinung nach wurden vor Bortfeld nicht genügend Schilder aufgestellt, die auf die Sperrung hinweisen“, gab Weigel zu bedenken. Mit dieser Meinung war sie nicht alleine: Auch Katja Martin und Julia Stenzel vom neuen NP-Markt waren eher überrascht, als die Fahrbahn nicht mehr passierbar war. Wie sich die Sperrung auf die Geschäfte des Einkaufsladens ausgewirkt hat, konnte die stellvertretende Marktleiterin nicht sagen: „Dazu haben wir zu kurz geöffnet“, sagte sie.

Viele Kunden hätten den Weg in Bortfelds einzigen Supermarkt aber problemlos gefunden. Martin, die in Sichtweite der Sperrung wohnt, habe außerdem beobachtet, wie Autofahrer die Absperrbaken bereits am Freitagabend in den Straßengraben geworfen hätten, um die Straße passieren zu können.

Weigels Nachbar Thomas David sah das rotgerandete Schild eher als Erholung. „Hier ist nachmittags sonst so viel Verkehr, dass man als Anlieger gar keine Chance hat, auf die Straße zu fahren“, sagte er.

Und das mache außerdem einen furchtbaren Lärm. „Heute ist es dagegen schön leise“, so David zufrieden.

in

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung