Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Baugebiet Georgsgarten: Bald Start?

Bortfeld Baugebiet Georgsgarten: Bald Start?

Bortfeld. Die Erschließung der 28 Bauplätze des neuen Baugebietes Georgsgarten in Bortfeld läuft auf Hochtouren. Derzeit wird die Kanalisation angelegt, Gas- und Telefonleitung kommen in die Erde. Der erste Spatenstich könnte bereits im Juni erfolgen, sagt Ortsbürgermeister Wolfgang Brandes (CDU).

Voriger Artikel
Grünen-Verband wählte neuen Vorstand
Nächster Artikel
Feuerwehrfahrzeug fährt nach Dabrowa

Das Baugebiet Georgsgarten in Bortfeld.

Quelle: bsnews.tv

Die Nachfrage nach Bauplätzen in Bortfeld ist riesig. „Wenn man es so nimmt, sind die 27 Einzelbauplätze, die vermarktet wurden, viel zu wenig“, so Ortsbürgermeister Brandes. Auf dem 28. Bauplatz auf der ehemals als mögliche Friedhofserweiterung freigehaltenen Fläche entsteht ein Gebäude mit zwölf seniorengerechten Wohnungen. Der Name des Baugebiets ist an die Bortfelder St.-Georg-Gemeinde angelehnt.

„Das Baugebiet war dringend notwendig. In kürzester Zeit gab es mehr als 40 Voranmeldungen auf die 27 Plätze, bis vor Weihnachten waren es 92“, erzählt Brandes. Mittlerweile sind fast alle Kaufverträge bereits unterzeichnet. Bortfeld scheint als Wohnort attraktiv. Für das Dorf spreche „die große örtliche Nähe zu Braunschweig. Viele große Betriebe sind nicht weit weg“, sagt Brandes. Und auch die Infrastruktur sei „einigermaßen in Ordnung“. In Bortfeld gebe es immerhin noch zwei Kindergärten, die Grundschule, einen Einkaufsmarkt, Ärzte, die Bank.

Die Attraktivität des Ortes zeige sich auch durch die Bauwilligen. „Viele ehemalige Bortfelder kommen jetzt wieder zurück“. Außerdem seien zahlreiche junge Familien mit dabei. „Das ist wichtig, damit unsere Infrastruktur auch in Zukunft gehalten werden kann“, sagt der Ortsbürgermeister. Die Bauherren in spe dürften sich freuen, bald könnte der eigentliche Hausbau beginnen: „Wenn alles gut läuft, könnte es vielleicht schon im Juni den ersten Spatenstich geben, auf jeden Fall aber Anfang Sommer“, sagt Brandes erwartungsfroh.

Wegen der riesigen Nachfrage kann sich der Ortsrat vorstellen, zeitnah weitere Bauplätze auszuweisen. 30 weitere Plätze könnte es in Bortfeld den gesetzlichen Bestimmungen nach geben. „Erste Vorgespräche habe ich schon geführt. Die Gemeinde weiß Bescheid.“

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung