Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Bauantrag für Logistik-Zentrum ist gestellt

Wendeburg Bauantrag für Logistik-Zentrum ist gestellt

Wendeburg. Der Bauantrag für das Logistik-Optimierungszentrum (LOZ), das Volkswagen in Harvesse plant, ist gestellt. Das bestätigte nun VW-Sprecher Kolja Bode auf PAZ-Anfrage. Schon im Februar soll der erste Spatenstich unter Beteiligung der Öffentlichkeit vorgenommen werden.

Voriger Artikel
Kramer kontert Kiesswetter: „Kein Anschluss an Salzgitter gewünscht!“
Nächster Artikel
Ärger um Kita-Plätze: „Gemeinde hat Wort gehalten“

An der Kreuzung der B 214 und der L 321 in Harvesse soll schon im Februar mit dem Bau des VW-Logistikzentrums begonnen werden.

Quelle: Archiv/im

„Volkswagen geht derzeit davon aus, dass der geplante Bautermin einzuhalten ist und im Februar 2014 mit den Erdarbeiten begonnen werden kann“, teilt Bode mit. Dies sei natürlich von den laufenden Genehmigungsverfahren abhängig - bislang sei die Teilbaugenehmigung noch nicht erteilt worden.

Das Zentrum soll auf einem etwa 135 000 Quadratmeter großen Grundstück an der Kreuzung der Bundesstraße 214 mit der Landesstraße 321 entstehen, gebaut wird es von der Volkswagen Immobilien GmbH. Zu den Kosten für das Zentrum wollte sich Bode zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht äußern.

Mit dem neuen Zentrum will das Unternehmen seine Logistik neu strukturieren, derzeit wird das Material an verschiedenen Abladestellen innerhalb Braunschweigs angeliefert. In Harvesse sollen Roh- und Hilfsstoffe sowie Kraftfahrzeugteile künftig zentral gelagert und umgeschlagen werden. Beliefert wird das Zentrum von Lastwagen, die die Halle über die Autobahn 2 und die B 214 anfahren sollen, sowie außerdem von Güterzügen.

Zu diesem Zweck will VW die stillgelegte Bahntrasse zwischen Braunschweig und Harvesse reaktivieren und um ein neues Anschlussgleis zum Zentrum ergänzen. „Eine Querung von Wohngebieten erfolgt weder bei der Belieferung des Logistikzentrums noch bei der Versorgung der Produktion“, heißt es in der Betriebsbeschreibung des Unternehmens, die auf der Internetseite der Gemeinde Wendeburg einzusehen ist.

In dem Zentrum sollen 180 Mitarbeiter in drei Schichten arbeiten. Der Betrieb soll so schnell wie möglich aufgenommen werden, so der Unternehmenssprecher abschließend.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung