Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Autor Wilfried Stütze legt Kinderbuch vor

Klein Gleidingen Autor Wilfried Stütze legt Kinderbuch vor

Klein Gleidingen. Der in Klein Gleidingen aufgewachsene und nun in Braunschweig lebende Autor Wilfried Stütze legt sein drittes Werk vor: Der Abenteuerroman für Kinder „Die Jäger vom Zaubersee“ spielt in der Steinzeit.

Voriger Artikel
Straßenschild Dabrowakamp enthüllt
Nächster Artikel
SPD: Bürgermeister-Kandidaten vor die Tür gesetzt
Quelle: oh

Gerade hat Wilfried Stütze eine Lesung in einer Braunschweiger Grundschule vor 50 Dritt- und Viertklässlern gehalten. Ein hochgestreckter Daumen und der Kommentar „ein tolles Buch“ haben den 65-Jährigen sehr gefreut. „Die Kinder haben aufmerksam zugehört und waren begeistert,“ lautet sein Eindruck, die Feuertaufe also geglückt. Auch im Landkreis Peine möchte Stütze gerne Lesungen anbieten.

Seine Kinder- und Jugendzeit verbrachte der Autor in Klein Gleidingen - seine Erinnerungen daran hat er in seinem Buch „Zwischen Pfingstei und Hausschlachtung“ niedergeschrieben. Als Erwachsener zog er dann nach Braunschweig und legte mit 62 Jahren sein zweites Werk vor. „Man hat hier eine Nachbarschaft“ ist eine Liebeserklärung an ein Wohnquartier im östlichen Ringgebiet. Und nun also ein Kinderbuch zum Thema Steinzeit. Wie kam es dazu? Stütze lacht. „Da gab es eine zufällige Begegnung.“ Auf dem Golfplatz in Schöningen traf er Dr. Jordi Serangeli, der die Grabungen nach den Schöniger Speeren, den ältesten Jagdwaffen der Welt, leitete. „Er fragte mich nach der Quelle auf dem Golfplatz und erzählte mir vor seiner These, dass dort einst Steinzeitmenschen gelebt haben könnten.“ Schon länger hatte Stütze mit der Idee geliebäugelt, das Thema Schöniger Speere schreibend aufzugreifen und mit Dr. Serangeli an seiner Seite, der sich bereit erklärte, die Fakten im Buchprojekt zu überprüfen, wurde daraus Wirklichkeit. Zwei Zeitebenen laufen in „Die Jäger vom Zaubersee“ parallel nebeneinander: Die Geschichte der Steinzeitjäger um den Jagdunfall des alten Häuptlings, ein geheimnisvolles Vermächtnis für dessen Sohn Bärenjäger und den Konflikt mit dem Todfeind Wolfsbändiger sowie die Geschichte der Kinder der Muschelbande, die sich eben jene Ereignisse vor 320 000 Jahren erzählen lassen. Mit Unterbrechungen arbeitete Stütze rund 15 Monate an dem Abenteuerroman, der in erster Linie spannend sein, nebenbei aber auch Wissen vermitteln sollte. Beim Marsh&Marsh-Verlag stieß sein Werk auf Anhieb auf Interesse, Illustrator Michael Franke steuerte zwölf Zeichnungen und der Geschäftsführer des Paläon-Forschungs- und Erlebniszentrums Schöninger Speere, Dr. Florian Westphal, eine Leseempfehlung für den Klappentext bei. Schulen, die Interesse an einer Lesung mit Wilfried Stütze haben, können sich melden unter der Nummer 0176/20970389 oder per E-Mail an wilfried.stuetze@gmx.de.

mir

  • „Die Jäger vom Zaubersee - Speere, Geheimnisse, Abenteuer“ von Wilfried Stütze ist im Verlag Marsh&Marsh erschienen, Hardcover, für Kinder von 8 bis 12 Jahren, 123 Seiten, ISBN 978-3-945295-57-1, 11,80 Euro.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung