Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Autofahrer fuhr Schüler (12) nahe Bushaltestelle an und verletzte ihn

Bortfeld Autofahrer fuhr Schüler (12) nahe Bushaltestelle an und verletzte ihn

Bortfeld. Schrecksekunde in Bortfeld: Dort wurde ein zwölfjähriger Schüler beim Aussteigen aus dem Bus in Höhe der Bushaltestelle Bortfelder Straße am Sportplatz von einem Opel Astra Caravan angefahren und verletzt. Der Zwölfjährige war am Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr mit dem Bus der Linie 560 gefahren und wollte gerade die Straße überqueren, als der Bus anfuhr.

Voriger Artikel
Ölheizung löste Brand aus: 59-Jähriger erlitt Rauchgasvergiftung
Nächster Artikel
Elfjähriger entwickelt Handy-Sicherheitssystem

Gefährliche Situation: Das Ein- und Aussteigen der Schüler am Bus. Die Verkehrsgesellschaft hat daher am Peiner Bahnhof Regeln (r.) für den sicheren Schulweg ausgehängt.

Quelle: A/hui

In diesem Augenblick kam dem Bus der Firma Mundstock der Opel Astra Caravan eines 20-Jährigen aus der Gemeinde Wendeburg entgegen. Der Fahrer sah den Jungen nicht und fuhr ihn an.

„Durch den Aufprall wurde der Zwölfjährige leicht verletzt und von einem zufällig vorbei kommenden Arzt versorgt“, sagte Polizei-Sprecher Peter Rathai. Ein vorsorglich alarmierter Rettungswagen wurde zum Glück nicht benötigt, weil die Verletzungen sich als nicht so schlimm herausstellten. Die Mutter nahm den Jungen schließlich mit nach Hause. Sie war zwischenzeitlich informiert worden und zum Unglücksort geeilt. Am Opel entstand ein geringfügiger Sachschaden.

In diesem Zusammenhang weist Rathai noch einmal nachdrücklich darauf hin, dass gemäß Paragraf 20 der Straßenverkehrsordnung unter anderem an Omnibussen des Linienverkehrs und an gekennzeichneten Schulbussen, die an Haltestellen halten, auch im Gegenverkehr, nur vorsichtig vorbeigefahren werden darf.

Wenn das Warnblinklicht der Busse eingeschaltet ist, darf sogar nur mit Schrittgeschwindigkeit und auch nur in einem solchen Abstand vorbeigefahren werden, dass eine Gefährdung von Fahrgästen ausgeschlossen ist.

Die Schrittgeschwindigkeit gilt ausdrücklich auch für den Gegenverkehr auf derselben Fahrbahn. Die Fahrgäste dürfen auch nicht behindert werden. Rathai sagt: „Im Zweifelsfall müssen die Autofahrer warten, bis die Gefahr am Bus vorüber ist.“

Von Thorsten Pifan

Text wurde aktualisiert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung