Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Auto von Zug erfasst: 23-Jährige wollte Schranke umfahren

Sierße Auto von Zug erfasst: 23-Jährige wollte Schranke umfahren

Glück im Unglück hatte gestern eine 23-jährige Autofahrerin aus Lahstedt. Gegen 17.30 Uhr wurde die  Frau am Bahnübergang in Sierße mit ihrem VW Polo von einem Zug erfasst. Offenbar wurde sie aber nicht schwer verletzt.

Voriger Artikel
PAZ will’s wissen: Wer wird neuer Superstar, Felix?
Nächster Artikel
20 000 Euro für das Bauernhausmuseum

Der zerstörte Wagen am Bahnübergang in Sierße.

Quelle: rb

Sierße . „Die Fahrerin hatte mit ihrem Pkw trotz geschlossener Halbschranke und Rotlicht versucht, den Bahnübergang zu passieren“, teilte Peter Rathai von der Polizei in Peine mit. Beim Versuch, die Halbschranken zu umfahren, sei der Polo vom Regionalexpress RE 4884 erfasst worden. Er war von Braunschweig in Richtung Hannover unterwegs. Nach Angaben einer Bahnsprecherin waren etwa 150 Passagiere in dem doppelstöckigen Zug, von denen niemand verletzt wurde.

Durch den Zusammenprall wurde das Fahrzeug von dem Zug zur Seite unter die Halbschranke geschleudert, wo es zerstört liegen blieb. Die 23-Jährige sei durch den Zusammenprall verletzt und mit einem Rettungswagen ins Klinikum Peine gebracht und dort stationär aufgenommen worden, erläuterte Rathai. Der Pkw und der Zug wurden durch den Aufprall erheblich beschädigt und waren beide zunächst nicht mehr fahrbereit.

Allerdings sei der Regionalexpress sei zur Unfallstelle zurückrangiert worden, sagte die Bahnsprecherin. Dort konnten ihn die Reisenden verlassen und mit bereitgestellten Bussen weitertransportiert werden. Weitere Züge wurden über Hildesheim umgeleitet.

„Der zunächst nicht mehr fahrbereite Zug konnte von den Bahntechnikern jedoch soweit wieder repariert werden, dass er aus eigener Kraft die Fahrt bis zum nächsten Bahnhof fortsetzen konnte. Die Bahnstrecke musste bis 19.40 Uhr voll gesperrt werden“, sagte Rathai. Die Arbeiten an den Schranken dauerten bis Redaktionsschluss noch an. Über die Höhe des Schadens konnten am Abend noch keine Angaben gemacht werden.
Neben der örtlichen Polizei waren auch die Bundespolizei sowie 80 Feuerwehrleute und mehrere Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz.

jti/wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung