Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Auf die Kletterwand, fertig, los

Vechelde Auf die Kletterwand, fertig, los

Vechelde. Hoch hinaus geht es jetzt für die Schüler des Julius-Spiegelberg-Gymnasiums und der Realschule Vechelde: Voller Begeisterung präsentierten gestern zahlreiche Lehrer und Schüler die 20 000 Euro teure Kletterwand, die vor Kurzem an der Fassade der Sporthalle des Realschule angebracht wurde.

Voriger Artikel
Kabarett: G8-Gipfel und Demonstrationen
Nächster Artikel
Marschieren und Musizieren bei 38 Grad

Lehrer, Spender und Schüler stehen vor der neuen Kletterwand an der Realschule Vechelde.

Quelle: mgb

Die Idee einer Kletterwand hatten die beiden Sportlerer Christoph Kettner und der Realschul-Konrektor Sascha Hermes schon lange. „Anfang 2014 habe ich erste Gespräche mit dem Landkreis Peine geführt - etwas später stellte sich heraus, dass ein Kollege des Spiegelberg-Gymnasiums ebenfalls eine solche Kletterwand in Planung hatte“, schmunzelt Hermes.

Am vergangenen Samstag war es dann so weit: Neben den beiden Initiatoren haben vier weitere Lehrer eine Prüfung bestanden, um den Schülern beider Schulen auf der 7,5 Meter hohen und 6 Meter breiten Kletterwand eine ganz neue Sportart anzubieten. Jetzt können die Jugendlichen endlich die neue Klettermöglichkeit benutzen.

„Der Klettersport fordert und fördert Körpergefühl, Selbstbeherrschung und Verantwortung. Leider gibt es in der Region nur wenige Möglichkeiten, an professionell erbauten Kletterwänden zu trainieren. Das wird für die Schüler der beiden Schulen jetzt anders“, sind sich die Schulleiter Claudia Rühmann (Realschule) und Jürgen Tüpker (Gymnasium) einig. Und mit den fünf Kletterrouten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sowie den 205 Sprossen haben die Schüler jede Menge Möglichkeiten, sich an der Wand auszuprobieren.

Ermöglicht wurde die Investition durch eine Spende der Erich-Mundstock-Stiftung, den Fördervereinen der beiden Schulen, McDonalds Peine und Gifhorn, MT Massivhaus und der Volksbank Vechelde/Wendeburg. „Ich war selbst einmal auf der Schule und freue mich, dass wir 10 000 Euro für das Projekt spenden konnten“, betont Sarah Mager-Mundstock von der Stiftung.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung