Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Aueschule ist einzige Oberschule im Kreis

Wendeburg Aueschule ist einzige Oberschule im Kreis

Wendeburg. Noch ganz jung in der Schullandschaft sind die Oberschulen, die im Jahr 2011/12 als neue Schulform in Niedersachsen eingeführt wurden. Im Landkreis Peine gibt es eine von derzeit landesweit rund 260: Die Aueschule in Wendeburg.

Voriger Artikel
Aufgerissene Ölwanne sorgt für Feuerwehr-Einsatz
Nächster Artikel
Lengede will bald selbst Knöllchen verteilen

Die Aueschule in Wendeburg.

Quelle: A

„Generell umfasst die Oberschule die Jahrgänge fünf bis zehn. Da die Schule aber erst 2011 mit den fünften Klassen gestartet ist, haben wir derzeit Schüler in den Jahrgängen fünf, sechs, sieben und acht“, erklärt Karin Bothe, die zum Beginn dieses Schuljahres die Schulleitung übernommen hat.

Die Fünftklässler haben an der Aueschule allen Fächern gemeinsam Unterricht. Ab Klasse sechs wird in Englisch und Mathe leistungsbezogen unterrichtet, in Klasse sieben auch in Deutsch. Auch über das Wahlpflichtangebot kann differenziert werden. Ganz wichtig: Zwischen den Leistungsstufen kann sowohl nach oben als auch nach unten recht einfach gewechselt werden, wenn die Zensuren das rechtfertigen.

„In den beiden letzten Schuljahren wird dann überwiegend schulzweigbezogen unterrichtet. Dabei werden die Schüler sich für Profile oder für einen berufspraktischen Unterricht entscheiden können. In den Nebenfächern werden sie auch weiterhin gemeinsam im Klassenraum sitzen“, erklärt die Schulleiterin.

Möglich sind vom Hauptschulabschluss bis zum erweiterten Realschulabschluss alle Schulabschlüsse des Sekundarbereichs I, Ziel ist es aber, dass möglichst alle Schüler den Realschulabschluss erreichen.

Bothe sieht viele gute Gründe für den Besuch einer Oberschule: Das System ist recht klein und damit übersichtlich und familiär, weil die Schülerzahlen - derzeit sind es in Wendeburg etwa 350 - nicht so hoch sind. Pro Jahrgang gibt es im Durchschnitt drei Klassen.

Man muss nicht schon in der vierten Klasse über den Bildungsweg der Kinder entscheiden. Der Klassenverband bleibt lange erhalten, dennoch gibt es die Möglichkeit der individuellen Schwerpunktbildung nach Neigungen. „Wir legen viel Wert darauf, die Schüler gleichermaßen zu fördern und zu fordern“, betont Bothe.

Viel Wert wird auf die Vermittlung einer grundlegenden und erweiterten Allgemeinbildung gelegt, aber auch das soziale Lernen wird gefördert. Dazu gibt es unter anderem sozialpädagogische Unterstützung.

Die Aueschule ist eine so genannte teilgebundene Ganztagsschule. Das heißt, die Kinder sind an zwei Tagen in der Woche verbindlich nachmittags bis 15.45 Uhr in der Schule. Die Unterrichtszeit, die auf diese Weise zusätzlich zur Verfügung steht, wird für Förderkonzepte und eigenverantwortliches Arbeiten genutzt. An einem dritten Tag gibt ein freiwilliges Nachmittags-Angebot. „Dann finden Arbeitsgemeinschaften statt“, sagt Bothe. Hungern muss mittags übrigens niemand: Eine moderne Mensa, in der auch frisch gekocht wird, steht zur Verfügung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung