Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Aueschule: Theaterstück zu sensiblem Thema

Wendeburg Aueschule: Theaterstück zu sensiblem Thema

Wendeburg. Einem ganz sensiblen Thema widmete sich jetzt der Wahlpflichtkurs „Religion“ der Aueschule in Wendeburg. Nach einem einjährigen Projekt zeigten die 13 Schüler das Theaterstück „Die Besserung 2.0 - Jugend-KZ trifft Chill-Generation“.

Voriger Artikel
Fundsachenversteigerung fand großen Anklang
Nächster Artikel
Pro Aktiv Center unterstützt bei Berufswahl

So minimalistisch das Bühnenbild, so überzeugend die Darbietungen der Schüler.

Quelle: bol

Wendeburg. In dem Stück, wie auch im Wahlpflichtkurs, ging es um das Jugend-KZ Mohrigen in der NS-Zeit. In Zusammenarbeit mit dem Zwei-Mann-Theaterensemble „Stille Hunde“ erarbeiteten die Achtklässler ein Theaterstück, das mit vielen Emotionen behaftet war. Es ging um das Leid und die Ausgrenzung der Jugendlichen in der NS-Zeit. Um auffällige Jugendliche, die damals ins KZ „zur Besserung“ kamen.

Die Umsetzung war einfach - und einfach grandios. Das minimalistische Bühnenbild brachte die drückende Stimmung des KZs auf den Punkt. Ebenso die Darbietung der Schüler und nicht zuletzt auch die der „Stillen Hunde“. Die Geschichte spielte mal im Heute, mal in der Vergangenheit - jeweils dargestellt durch Jahreszahlen auf einer Leinwand, sodass der Zuschauer schnell begreifen konnte, wo er sich gerade befand. Wirklich beeindruckend brachten die Schüler das Thema auf die Bühne. Man merkte deutlich, dass sie sich sehr intensiv darauf vorbereitet hatten.

Begleitet wurde das Projekt nicht nur von den Fachlehrern unter der Leitung von Jessica Bahlke, sondern auch von Heiko Grüter-Trappe, Regionalkoordinator der Konföderation evangelischer Kirchen. In ihrer Begrüßung sagte Bahlke: „Mich hat besonders beeindruckt, mit welch hohem Aufwand, welcher Energie und Liebe die Schüler bei der Sache waren. Sie haben sich in ihrer Freizeit mit diesem schwierigen Thema auseinandergesetzt, was nicht selbstverständlich ist.“ Und eben genau diese Leidenschaft brachten die Schüler auch den Besuchern näher.

Nun wartet auf die 13 Schauspieler noch ein weiteres Highlight. Das Stück wird nämlich auch beim Evangelischen Kirchentag in Stuttgart aufgeführt. Termin dort ist Donnerstag, 4. Juni, um 11.30 Uhr im Theaterhaus Saal T3.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung