Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Attraktive Vielfalt beim „Kleinen Kunstmarkt“

Gelungene Aussteller-Mischung in Vechelde Attraktive Vielfalt beim „Kleinen Kunstmarkt“

Sehr gelungen war die Auswahl der vielen verschiedenen Aussteller beim „Kleinen Kunstmarkt“ in Vechelde. Von zeitlos schönen Dingen wie Schmuck oder handgemachter Bekleidung bis hin zu Saisonartikeln wie Weihnachtsfloristik, Gartendeko oder auch die so beliebte Holzkunst konnten sich die zahlreichen Besucher inspirieren lassen.

Voriger Artikel
Vogelgrippe: Toter Schwan mit aggressivem Virus
Nächster Artikel
„Blaulichter“ sind schon zehn Jahre alt

Publikumsmagnet außen und innen: Viele Besucher bummelten über den „Kleinen Kunstmarkt“ in Vechelde und kauften ordentlich ein.

Quelle: gs

Vechelde. Schon vor dem eigentlichen Ausstellungssaal im Bürgerhaus hatten die Künstler ihre Stände mit Floristik, Holzdekorationen und auch Tee-Geschenken aufgebaut. Ob Vogelhäuschen oder Adventskranz - die geschmackvollen Kreationen fanden großen Anklang. Drinnen lockten handgemachte Bonbons genauso wie niedliche Puppenkleidung oder kuschelige Bärchen. Auch die Holz- und Tonarbeiten wurden vom Publikum bestaunt und gern gekauft.

Immer wieder musste auch Dr. Thomas Dahms Auskunft zu seinen Comics geben. Der Historiker hat verschiedene historische Begebenheiten und Ereignisse gemeinsam mit Zeichner Tobias Wagner in Comics „aufbereitet“. Liebevolle Zeichnungen, genau recherchierte Zusammenhänge bieten deutsche Geschichte in einem völlig neuen Format dem breiten Publikum an. „Jeder kann hier genau für sich abgestimmt etwas Neues erfahren und lernen“, erklärte der Historiker. Meist gingen seine Werke an junge Männer, aber auch Kinder und Jugendliche hätten Spaß daran. Im Gespräch mit den Marktbesuchern zeigte, erklärte und verkaufte Dahms etliche seiner Bücher und so manches liegt dann als Geschenk unterm Weihnachtsbaum, verrieten ihm seine Kunden.

Als Geschenk oder ganz einfach nur für sich selbst kauften die Kundinnen bei Schmuckdesignerin Ilka Westwood kreativen Schmuck. Besonders die Ohrringe, die ohne zu stechen getragen werden können, seien der Renner, erzählte sie. Angefangen hat die junge Frau mit Schmuckdesign vor vielen Jahren als sie die von ihrem Vater gesammelten und bearbeiteten Steine zu Schmuck weiterverarbeitete. Das es einmal so ein großer Erfolg werden würde, damit hatte sie nicht gerechnet. Inzwischen sind die auffallend schönen und teils sehr filigranen Ohrringe ihr Markenzeichen. Auch beim Kunstmarkt in Vechelde fand ihr Stand große Beachtung.

Nach dem Rundgang stärkten sich die Besucher in der Caféteria und genossen die „schöne Stimmung“.

gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung