Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
„Anteilnahme und Hilfsbereitschaft überwältigend“

Flüchtlinge in Wendeburg „Anteilnahme und Hilfsbereitschaft überwältigend“

Wendeburg. „Wir sind überwältigt von der großen Anteilnahme und Hilfsbereitschaft angesichts der vielen Flüchtlinge in unserer Gemeinde und bedanken und ganz herzlich bei den Bürgern für die vielen Sach- und Geldspenden“, sagen Bürgermeister Gerd Albrecht und die Flüchtlingsbeauftragte Monika Giesen.

Voriger Artikel
Bürgermeister-Ärger bei der SPD
Nächster Artikel
Im TV: Wendeburgerin berichtet über DDR-Flucht

Wendeburg. „Wir sind überwältigt von der großen Anteilnahme und Hilfsbereitschaft angesichts der vielen Flüchtlinge in unserer Gemeinde und bedanken und ganz herzlich bei den Bürgern für die vielen Sach- und Geldspenden“, sagen Bürgermeister Gerd Albrecht und die Flüchtlingsbeauftragte Monika Giesen im Namen der Gemeinde Wendeburg.

Quelle: oh

„Alles ist bei den Flüchtlingen angekommen, die in unserer Gemeinde Zuflucht und ein Dach über dem Kopf gefunden haben. Das herzliche Willkommen der Wendeburger und die Spendenfreudigkeit erleichtern den Menschen das Leben in ihrer neuen Bleibe“, sagt Monika Giesen.

Kleidung werde derzeit nicht benötigt, so Giesen. Sobald sich die Situation ändere, werde die Gemeinde wieder zu Kleiderspenden aufrufen. „Schulmaterial wie Atlanten, Taschenrechner, Geodreiecke und so weiter können wir derzeit gut gebrauchen. Die müssen nicht neu, sollten aber gut erhalten sein“, so Giesen.

Bedarf bestehe auch an Regenschirmen, auch solche für Kinder, damit sie im stürmischen Herbstwetter ihren Schulweg trocken bewältigen können. Teppiche und Staubsauger würden ebenfalls Verwendung finden, „Töpfe können wir auch gut für die Küchen in den Flüchtlingsunterkünften gebrauchen“, setzt Geisen die Liste fort.

Kleine Sachspenden können in der Gemeinde bei Monika Giesen, Am Anger 5, abgegeben werden. Fahrräder, auch solche mit Reparaturbedarf, werden immer dienstags ab 17 Uhr im Eichenweg 15 in Wendeburg angenommen. Monika Giesen wird seit September ehrenamtlich von Susanne Jasper unterstützt, die die Sachspenden koordiniert. Wer etwas abzugeben hat, mailt ihr unter susanne.jasper@web.de. Sie wird sich zeitnah mit den Spendern in Verbindung setzen.

! Weiterhin wird dringend Wohnraum für die Flüchtlinge benötigt. Wer ein Haus, eine Wohnung oder ein Zimmer zu vermieten hat, sollte ich mit Uwe Riedel im Rathaus in Verbindung setzen. Er ist unter der Telefonnummer 05303/911114 zu erreichen. „Wir werden für die Nutzung geeignete Personen finden. Vertragspartner ist die Gemeinde Wendeburg“, erklärt Bürgermeister Albrecht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung