Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Annie Heger: Ostfriesische Stimmung in Meerdorf

Plattdeutsches Programm „Watt‘n Skandal“ Annie Heger: Ostfriesische Stimmung in Meerdorf

Mit Annie Heger war kürzlich die „Liza Minnelli Ostfrieslands“ bei Ali Schultze im „teatr dach“ in Meerdorf zu Gast. Dort brachte die quirlige Sängerin, Schauspielerin, Moderatorin und Autorin ihr Programm „Watt’n Skandal“ auf die kleine Bühne und zeigte, dass es sich lohnt, wenn Ostfriesen „op Platt“ nach Glamour streben und die Welt erobern wollen.

Voriger Artikel
Rathaus wird derzeit umfassend saniert
Nächster Artikel
Alter Ortskern hat von Dorferneuerung profitiert

Links: Annie Heger auf der Bühne mit dem Pianisten Mathias Monka. Rechts: Auch ein Outfit-Wechsel gehörte ins Programm der Ostfriesin.

Quelle: Antje Ehlers

Meerdorf. „Es ist einfacher, Kopfstand auf einem Streichholz zu machen, als Karriere in Ostfriesland“, sagte Annie Heger zwar, bewies aber mit ihrem Multitalent das Gegenteil. In einer Großfamilie als Tochter eines Berufsmusikers aufgewachsen und mit großem musikalischen Talent ausgestattet, zog es Heger schon früh als Sängerin auf die Bühne. Die Liebe zur plattdeutschen Sprache wurde ihr in die Wiege gelegt und sie versteht es, diese Sprache zeitgemäß und mit viel Wortwitz in ihren Anekdoten aus dem Familienleben und ihren Liedern zu übermitteln.

Verständigungsprobleme zwischen der Künstlerin und dem Publikum gab es keine, annähernd alle der etwa 60 Zuschauer waren des Verstehens des Plattdeutschen mächtig. „Ich übersetze aber für die hochdeutsche Randgruppe gern“, betonte Heger mehrfach. Und auch der Hausherr des „teatr dachs“ erkundigte sich bei seinen Gästen, ob diese denn dem Programm folgen könnten.

Die große Zustimmung zu Hegers Text- und Liedbeiträgen zeigte, dass es keine Schwierigkeiten bei der Verständigung gab. Dennoch musste man teilweise genau hinhören, um dem Tiefsinn der gefühlvoll mit gewaltiger Stimme vorgetragenen Lieder folgen zu können. Pianist Matthias „Matze“ Monka gab an den Tasten und auch stimmlich unterstützend sein Bestes und erntete dafür verdienten Applaus.

Es war ein gelungener Abend, der zeigte, wie sehr Sprache ein Heimatgefühl vermitteln kann. Dies gab Heger auch den Gästen mit auf den Weg und appellierte daran, das Plattdeutsche mehr in den Alltag mit der jungen Generation zu integrieren.    

 ane

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung