Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Andreas Sadlo will Bürgermeister werden

Lengede Andreas Sadlo will Bürgermeister werden

Woltwiesche. Andreas Sadlo aus Woltwiesche möchte für das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Lengede kandidieren. Im kommenden Jahr wird ein neues Gemeindeoberhaupt gewählt. Hans-Hermann Baas (SPD) bekleidet dieses Amt seit fast 30 Jahren und wird aus Altersgründen nicht mehr zur Verfügung stehen.

Voriger Artikel
Theaterkreis: Das Beste aus „Rotwein und Käse“
Nächster Artikel
Besondere Tea Time an Schweitzer-Hauptschule

Andreas Sadlo (parteilos, r., mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Michael Kramer) kandidiert für das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Lengede. Unterstützt wird er unter anderem von der CDU.

Quelle: wos

„Ich war und bin in zahlreichen Ehrenämtern in der Gemeinde aktiv und recht bekannt. In den vergangenen Wochen wurde ich von mehreren Seiten gefragt, ob ich nicht kandidieren will“, sagt Sadlo. In Abstimmung mit seiner Frau Heike hat er sich für diesen Schritt entschieden. Er möchte sich den Bürgern als Alternative zur SPD-Kandidatin Maren Wegener anbieten, die für ihn „nicht akzeptabel“ sei.

Sadlo ist parteilos und bisher kommunalpolitisch zwar interessiert, aber nur wenig aktiv gewesen. „Mir ist klar, dass man als Einzelperson kaum Chancen hat. Unterstützung ist ganz wichtig“, sagt der 52-Jährige. Er ist auf die CDU zugegangen und hat gefragt, ob man sich dort eine Zusammenarbeit vorstellen kann. „Der Vorstand des Gemeindeverbandes hat sich einstimmig dafür ausgesprochen“, betont der Fraktionsvorsitzende Michael Kramer. Auch von der FDP und anderen Gruppen sei ihm Unterstützung zugesagt worden, ergänzt Sadlo.

Der Partei beitreten will Sadlo aber nicht. „Ich möchte unabhängig bleiben und würde mich als Bürgermeister parteipolitisch eher in einer neutralen, überparteilichen Position sehen.

Sadlo war Arbeiterkind. Er kommt aus einfachen Verhältnissen und hat sich auf dem zweiten Bildungsweg über viele Stationen zum Abteilungsleiter bei der Deutschen Bundesbank hochgearbeitet. „Ich sehe meinen Lebensweg als Vorteil: Ich habe keine Funktionärskarriere gemacht, sondern ich kenne alle Seiten der Gesellschaft. Und als Familienvater mit zwei Söhnen habe ich vieles selbst erlebt und mitgemacht. Aber ich habe auch viel Führungserfahrung, die ich als Bürgermeister natürlich einbringen will und kann“, sagt er über sich.

Seinen Führungsstil beschreibt er als kooperativ-delegativ, situativ sowie personen- und lösungsorientiert. „Andere Meinungen und Kritik verstehe ich als Chance“, betont er. Er habe den Gemeinderat bisher als eine Art „große Koalition“ zum Wohle Lengedes empfunden. Diese Arbeit wolle er möglichst fortsetzen, radikale Veränderungen seien nicht geplant.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung