Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ampel an Wendeburger Kreuzung: "Separate Schaltung zu Schulzeiten denkbar"

Wendeburg Ampel an Wendeburger Kreuzung: "Separate Schaltung zu Schulzeiten denkbar"

Wendeburg. Die Bürgersteige sollen breiter, die Fahrbahnen schmaler werden: Künftig soll eine Ampel den Verkehr an der Kreuzung der Landesstraße 321 (Peiner Straße/Hoher Hof) und 475 (Braunschweiger Straße) in Wendeburg regeln. Die Planungen stellten am Montagabend Vertreter der Landesbehörde für Straßenbau und dem Planungsbüro im Wendeburger Bauausschuss vor.

Voriger Artikel
Ersehof: Heideschützen-Damen auf Tour zum Wasserstraßenkreuz
Nächster Artikel
Goethes Italien-Reise in Bildern nachgezeichnet

Die Kreuzung der Landesstraße 321 und 475 in Wendeburg: Der bisherige Zebrastreifen soll mit der neuen Ampelanlage entfallen.

Quelle: rb

Mit dem Umbau soll der Verkehr besser gesteuert und Fußgängern in allen Richtungen ein sicheres Queren des Kreuzungsbereichs ermöglicht werden. Der Zebrastreifen an der Peiner Straße soll mit der Ampel entfallen.

„Der Seitenraum wird breiter, die Fahrbahnen schmaler“, informierte Michael Peuke, Fachbereichsleiter Planung der Behörde. Zudem entfalle aus Platzgründen der Linksabbiegerstreifen auf der Peiner Straße. Dennoch bleibe ein Linksabbiegen möglich. Zudem sollen fünf Parkplätze im Kreuzungsbereich aus Gründen der Übersichtlichkeit entfernt werden. Auch die Einmündung der Tankstelle im Kreuzungsbereich soll in die Ampelregelung einbezogen werden, der Verkehr von Tankstelle und Eichenweg bedarfsabhängig geregelt werden.

Sowohl Ausschussmitglieder als auch Zuhörer bemängelten, dass durch die Ampelregelung keine Verbesserung insbesondere für die Schulkinder erreicht würde, da die Fußgänger an der Volksbank gleichzeitig mit den aus der Braunschweiger Straße linksabbiegenden Fahrzeugen Grün erhalten. Dies wiesen die Planer zurück, da - anders als bisher - der Verkehr nur von einer Seite komme. Zudem sei ein Blinklicht, das auf die querenden Fußgänger hinweise, optional. Auch eine separate Schaltung zu Schulzeiten sei denkbar, so Peuke. Diskutiert wurden auch Radverkehr, Nachtabschaltung und der Umleitungsverkehr von der A2.

„Ende September, Anfang Oktober wollen wir das Planfeststellungsverfahren beim Landkreis beantragen“, so Peuke. Ein Baubeginn Ende 2013 sei wünschenswert.

Im Oktober soll zunächst der Zebrastreifen neu markiert werden, teilte Bauamtsleiter Jürgen Wittig mit. Auch eine neue Beleuchtungsanlage für die Kreuzung solle installiert werden, sobald das Material geliefert werde. Die Kosten für den Kreuzungsumbau, die vom Land Niedersachsen und der Gemeinde Wendeburg getragen werden, belaufen sich auf rund 370000 Euro.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung