Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Alte Liebe rostet nicht: Paar fand nach etlichen Jahren wieder zusammen

Lengede Alte Liebe rostet nicht: Paar fand nach etlichen Jahren wieder zusammen

Klein Lafferde. Manchmal bleibt es nicht bei der ersten großen Liebe. Da machte das Leben auch bei Christine Schmidt-Brandes und Willi Edgar Brandes zunächst keine Ausnahme. Doch die beiden haben sich nach etlichen Jahren 2009 wieder gefunden und feiern nun ihren 50. Kennenlern-Tag - ausgerechnet am 1. April.

Voriger Artikel
Rumänen erhalten in den kommenden Tagen ein Hilfspaket
Nächster Artikel
Neuer Kunstrasensportplatz für Lengede: Nutzungsvertrag ist unterzeichnet

Liebe mit Unterbrechungen: Christine Schmidt-Brandes und Willi Brandes lernten sich heute vor 50 Jahren als Jugendliche kennen und lieben.

Quelle: hui

Die beiden begegneten sich am 1. April 1964 in einem Internat in Schleswig Holstein - sie 13, er 15. „Willi hatte von einem Freund Lockenwickler in seine langen roten Haare gedreht bekommen, das sah völlig bescheuert aus“, sagt Christine Schmidt-Brandes, und Willi lacht dazu in Erinnerung an seine einstige Haarpracht und auch die Späße, die sie sich als Jugendliche damals erlaubten. „Wir wurden oft bestraft für Sachen, die wir gar nicht gemacht hatten“, berichtet sie, wie beispielsweise heimliches Rauchen und gewisse andere Dinge. Jene „gewissen Dinge“ fanden irgendwann aber statt, und als Folge kam Tochter Yvonne 1971 zur Welt.

Doch Willis Mutter befand, dass Christine nicht die Richtige für ihren Sohn war, und auch ihr Mann Will Brandes, Besitzer des damaligen Salon 1900 in Münstedt und Schlagersänger („Marina“), widersprach seiner Frau nicht. Christine ging nach Hamburg, heiratete, ließ sich aber 1987 scheiden. Sie hatte dort ein Buchhaltungsbüro eröffnet und eigentlich mit Willi abgeschlossen. Willi musste nach dem frühen Tod des Vaters die Gaststätte übernehmen. Auch er war zwei Mal verheiratet. Der einzige Kontakt kam über die gemeinsame Tochter zustande. 2009 bat sie ihre Mutter, Kontakt zum inzwischen verwitweten Vater wieder aufzunehmen.

Die Gaststätte war überschuldet, Christines Ex ging es gar nicht gut. „Wir haben viel geredet und alles Mögliche aufgearbeitet. Willi hat gesagt, so viel hat er in den letzten 30 Jahren nicht geredet“, so Christine. Die alten Gefühle flammten wieder auf. Nicht nur sie zog mit Sack und Pack nach Klein Lafferde, wo sie „nie wieder im Leben“ hingewollt hatte. Auch Ihre Tochter zog mit Mann und Töchtern in Willis Haus. Das Glück schien perfekt, bis Willi einen Tag vor Weihnachten 2010 einen Schlaganfall erlitt, der ihn halbseitig lähmte.

Das Paar ließ sich im Sommer 2011 trauen. Willi nickt zustimmend, als Christine es auf den Punkt bringt: „Wir haben schon vor dem Schlaganfall gesagt, dass wir unser Leben zusammen begonnen haben und nun unseren Lebensabend zusammen verbringen wollen. Wir genießen das, was wir noch haben. Alles andere ist unwichtig!“

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung