Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Aktuell 433 Krippenplätze im Landkreis

Krippenplätze Aktuell 433 Krippenplätze im Landkreis

Im Landkreis Peine gibt es ab September 50 Prozent mehr Krippenplätze. Hans Hermann Baas, Vorsitzender Kreisabteilung im Städte- und Gemeindebund, wertet das als Zeichen, dass sich die Kommunen auf den erhöhten Bedarf eingestellt haben.

Voriger Artikel
IGS Lengede startet mit großen Ambitionen
Nächster Artikel
Seilbahnberg: Volle Fahrt voraus

Fast fertiger Krippen-Neubau in Broistedt. Links: Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann Baas, der Vorsitzender im Städte- und Gemeindebund ist.

Quelle: Archiv mic

Lengede. „Nach Beginn des neuen Kindergartenjahres und dem Abgleich der Geburten im Zeitraums von Juli 2007 bis Juni 2010 haben die Kommunen im Landkreis Peine die aktuellen Planzahlen zusammengestellt“, erklärt Baas, der hauptberuflich Bürgermeister der Gemeinde Lengede ist. In seiner Funktion im niedersächsischen Städte- und Gemeindebund ist es seine Aufgabe, die gemeinsam mit seinen Kollegen erarbeiteten Zahlen vorzustellen.

„Mit 3204 Geburten in den vergangenen drei Jahren liegt diese Zahl mit 2,5 Prozent nun geringfügig unter der des Vorjahres, “ stellt Baas fest. Voraussichtlich bleiben die Geburten in den kommenden Jahren auf einem niedrigen Niveau. Zufrieden blicken die Bürgermeister auf den kräftigen Anstieg neuer Krippenplätze in den öffentlichen Einrichtungen. Wenn Anfang September die Krippe in Broistedt eingeweiht wird, gibt es 433 Plätze im Kreisgebiet. Im Vorjahr waren es 289.

Die 50-prozentige Steigerung sei unter anderem aufgrund schneller Ratsbeschlüsse und des Investitionsprogramms der Bundesregierung erreicht worden. Mit über 200 000 Euro werden Gruppenneubauten hieraus bezuschusst.
Trotz rückläufiger Geburtszahlen erhöhe sich die Nachfrage der Eltern nach wohnortnahen Krippenplätzen für die Kleinsten, fasst Baas die Erfahrungen der Bürgermeisterkollegen zusammen.

Im ersten Lebensjahr sind Betreuungsanfragen meist Einzelfälle. Doch bereits mit dem zweiten Jahr erhöhen sich die Anmeldungen deutlich. „Fürs dritte Jahr werden wir spätestens mit dem Rechtsanspruch ab 2013 mit etwa 75 Prozent des Jahrgangs zu rechnen haben, die Krippenangebote vor dem Wechsel in den Kindergarten nutzen möchten“, so Baas.

„Wir sind im Landkreis Peine gut vorbereitet und planen weiterhin bedarfsgerecht im Interesse der jungen Eltern. Auch mit Blick auf das Einhalten des Rechtsanspruches auf einen Krippenplatz werden bis zu 16 neue Gruppen kreisweit eingerichtet.“

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung