Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Änderungen bei Schulkind- und Hortbetreuung

Wendeburg Änderungen bei Schulkind- und Hortbetreuung

Wendeburg. Veränderungen soll es zum kommenden Schuljahr 2015/16 bei den Betreuungszeiten an den Wendeburger Grundschulen geben. Das empfahl der Jugend-, Kultur- und Sportausschuss der Gemeinde Wendeburg auf seiner jüngsten Sitzung am Montag einstimmig bei einer Enthaltung.

Voriger Artikel
Wieder Diebstahl durch „falschen“ Wasserwerker
Nächster Artikel
Werkzeugdiebe brechen Geräteschuppen auf

Änderungen soll es bei der Schulkind- und Hortbetreuung in Wendeburg geben.

Quelle: A

Wendeburg. Hintergrund: Derzeit gibt es an allen drei Schulstandorten eine Schulkindbetreuung in der Zeit von 13 bis 15 Uhr. Darüber hinaus wird in Wendeburg auch von 13 bis 17 Uhr eine Hortbetreuung angeboten. Im Moment ist es bei beiden Betreuungsangeboten möglich, sein Kind tage- oder stundenweise anzumelden.

„Damit sind sowohl die Mitarbeiter als auch die Landesschulbehörde als Aufsichts-Institution nicht glücklich“, sagt Bürgermeister Gerd Albrecht (CDU). Zwar biete dieses System für die Familien ein Höchtmaß an Flexibilität, eine vernünftige pädagogische Arbeit sei aber nicht möglich.

Ziel sei daher, mehr Stabilität in die Gruppenstrukturen zu bringen. Der Vorschlag dazu: Nach den Sommerferien soll die Teilnahme an der Schulkindbetreuung auf mindestens eine Stunde täglich an fünf Tagen (von Montag bis Freitag) festgelegt werden. Kinder, die den Hort besuchen, sollen dann ebenfalls an allen Werktagen verbindlich an der Betreuung teilnehmen, und zwar jeweils für mindestens zwei Stunden.

Es werden für die Hortkinder zwei feste Abholzeiten vereinbart, und zwar um 15 und um 17 Uhr. Dadurch ergeben sich verbindliche Zeitfenster, in denen zum Beispiel Sport- oder Projektangebote möglich sind, ohne dass immer wieder Kinder die Gruppe verlassen. „Das bedeutet zwar, dass einige Kinder mehr Zeit in der Betreuung verbringen und damit für diese Familien auch mehr kosten. Aber dafür ist im Gegenzug auch eine erheblich verbesserte pädagogische Arbeit möglich.

„Wir planen die Änderung bewusst so früh, damit die Eltern, die ihre Kinder für die Betreuung anmelden wollen, von Anfang an über die neuen Bedingungen informiert sind und genug Zeit haben, sich zu entscheiden“, sagt Bürgermeister Gerd Albrecht.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung