Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
700 Besucher beim Traktor-Pulling

Wendeburg 700 Besucher beim Traktor-Pulling

Wendeburg. Oma wird der Zugschlitten des MSC Wendeburg liebevoll von seinen Mitgliedern genannt. Über mehr als 70 Meter muss der Stahlkoloss bis zum siegvollen Full-Pull gezogen werden. „Bislang haben wir noch jeden Schlepper in die Knie gezwungen“ fasst es Stephan Wilcke, Pressesprecher des MSC, mit einem Lächeln zusammen. Die Gewichte können von etwa 15 auf mehr als 27 Tonnen Widerstand erhöht werden. Das schaffen auch nur die ganz großen Zugmaschinen. „Und wenn dann noch einer kommt, haben wir die Erdnägel“.

Voriger Artikel
The German Boss begeisterte die Besucher bei Rock am Berg
Nächster Artikel
Unfall: Mit Skoda frontal gegen Baum

Das Traktor-Spektakel fand erneut vor großer Kulisse statt.

Gestartet wird in neun verschiedenen Klassen beginnend bei 82 PS und hoch bis zur höchsten Klasse von mehr als 246 Pferdestärken. Mittlerweile ist es auch kein reiner Männersport mehr.

Auch Birgit Lütgering und ihre Tochter Luisa sind in der Klasse 4 und 5 am Start. „Die Jungs sind alle klasse“ sagt Birgit Lütgering, „sie sind loyal und helfen uns bei der Vorbereitung“. Auf der Rennstrecke allerdings gibt es keine Freunde mehr, da will jeder den begehrten Pokal gewinnen. Birgit ist es schon einmal gelungen.

Die Stimmung ist super und Ehrgeiz ist auch vorhanden. „Der Bauer möchte sich ja keine Blöße geben und schon den besten Trecker im Stall haben“, beschreibt Wilcke den Ansporn der Piloten. Sie kommen aus der ganzen Region. Kennzeichen aus Wolfenbüttel, Salzgitter, Gifhorn, Hildesheim und selbst aus dem Ohrekreis (Sachsen-Anhalt) sind zu lesen. Kein Wunder bei der hervorragenden Organisation. Auch eine Lasermessanlage ist im Einsatz, um die exakte Zuglänge zu ermitteln. Eine Woche zur Vorbereitung haben etwa 50 Mitglieder des MSC investiert, um mehr als 100 Startern eine Wettkampfarena zu bieten. Die 700 Zuschauer nehmen es bei sonnigem Wetter gerne an. Einer von ihnen, Mirko Wolf, ist extra aus Abbensen gekommen, um seinen Bekannten anzufeuern und mal wieder die großen Schlepper, mit denen er groß geworden ist, zu sehen.

Und das sind die Sieger: Klasse 1 Sebastian Lars, Klasse 2 Günther Hansen, Klasse 3 Jürgen Mozar, Klasse 4 Stefan Daniel, Klasse 5 Valentin Friedrichs, Klasse 6 Alexander Geffers, Königsklasse 7 Mirko Braatz (Wendeburg), Klasse 8 Jürgen und Jan Bodenstein aus Seershausen, Klasse 9 Holger Behme und Maurice Gerloff.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung