Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
3920 Euro für Aids-Waisen in Afrika erlaufen

Vechelde 3920 Euro für Aids-Waisen in Afrika erlaufen

Vechelde. „Geschlaucht, aber auch extrem stolz und zufrieden“, so lautet das Fazit von Organisator Stefan Wilke zum Benefizlauf für Kinder in Südafrika. Nun steht auch die Spendensumme fest: 3920 Euro. Im Dezember soll das Geld übergeben werden.

Voriger Artikel
Erinnerung an das Grubenunglück
Nächster Artikel
VW-Logistik-Zentrum: Ortsvorsteher und Wito begrüßen Pläne

Machten beim Benefizlauf für Kinder in Südafrika mit: Die Schüler des Vechelder Julius-Spiegelberg-Gymnasiums.

Quelle: oh

Zum letzten Mal liefen die Initiatoren des SV Arminia Vechelde und zahlreiche Gäste, um nach dem Motto der Aktion gemeinsam „Gutes für sich und andere zu tun“. Rund 720 Schüler kamen vom Vechelder Gymnasium, 17 Kinder aus dem Kindergarten „Köchinger Straße“ (PAZ berichtete). Am Nachmittag folgten dann die Kinder-Turngruppen des MTV Vechelde mit 20 Kindern und ihren Betreuerinnen. Zu guter Letzt drehten Dauerläufer und mit 1435,5 Kilometern fleißigster Läufer, Siegfried Krawczyk, und Stefan Wilke die Abschlussrunden der Anfang Juni gestarteten Aktion zugunsten eines Aidswaisenheimes in Südafrika durch den Vechelder Schlosspark. Knapp 13000 Kilometer und 3920 Euro kamen im Aktionszeitraum zusammen. „Wir sind nach den diversen Veranstaltungen in den letzten Monaten, mit dem Benefizlauf Teil eins und zwei, der Organisation des ersten Vechelder Nachtlaufs und der Teilnahme am Gemeindestaffellauf zwar ziemlich geschlaucht, aber auch extrem stolz und zufrieden mit der Resonanz und dem Ergebnis“, so der stellvertretende Vorsitzende des SV Arminia Vechelde, Stefan Wilke. Dank gelte den vielen Spendern von Kilometern und Euros. „Wenn jetzt noch jemand die 4000 Euro ‚rund‘ macht, stehen quasi die Grundmauern des geplanten Anbaus an das Day Care Centre in Khumbulani“, so Wilke. Dort werden HIV-infizierte und an Aids erkrankte Kinder betreut. Im Dezember soll das Geld an die Einrichtung übergeben werden. „Solch ein breites Interesse an der Schieflage in Südafrika zwischen Arm und Reich, Schwarz und Weiß, stimmt mich hoffnungsfroh“, so die Projektinitiatorin Claudia Krebs. Neben der sportlichen Aktivität stand auch bei jeder Veranstaltung ein intensiver Austausch über die Situation rund um die Armenviertel Südafrikas auf der Tagesordnung.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung