Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
146. Hilfstransport fuhr nach Rumänien

Wendeburg 146. Hilfstransport fuhr nach Rumänien

Wendeburg. Für ihr vielfältiges soziales Engagement erhielten Maria und Hans-Joachim Grove kürzlich das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse verliehen. Darauf ruhen sich die Eheleute nicht aus: Nun ging der 146. Hilfstransport auf die Reise nach Rumänien.

Voriger Artikel
Alle Schulformen unter einem Dach
Nächster Artikel
Maßregelvollzug für 20-jährigen Lengeder

Foto vor der Abfahrt in Wendeburg (v.l.): Die beiden Fahrer Adrian und Marian mit Hans-Joachim und Dr. Maria Grove.

Quelle: oh

Wendeburg. Besonders erfreulich: „Durch die Berichterstattung über unsere Auszeichnung haben viele Bürger aus der Region bei uns angerufen, um uns zu unterstützen und den Betroffenen in Rumänien zu helfen. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Auf diesem Weg möchten wir uns bei allen Unterstützern noch einmal herzlich bedanken“, sagt Hans-Joachim Grove.

Zwei Tage dauerte die Reise von Wendeburg bis in die Stadt Cluj-Napoca (Klausenburg). Im dortigen Sozialamt wurde ein Teil des Transportes abgegeben. Darin befand sich Materialhilfe im Wert von mehr als 10 000 Euro, bestehend aus medizinischen Hilfsmitteln wie Rollstühlen und Rollatoren. Aber auch Kleidung, Wäsche, Spielzeug und Haushaltsartikel konnten im Sozialamt an Bedürftige verteilt werden.

Weiter ging der Transport in das Kloster Rimet in den Westkarpaten. Das Kloster, in dem rund 100 Nonnen leben und arbeiten, erhielt Material zur Ausstattung des Ambulatoriums und der Pflegestation. Zudem wurde im Kloster Wäsche und Kleidung für die Verteilung in den Dörfern der Bergregionhinterlassen.

„Besonders hier werden dringend weitere medizinische Hilfsmittel benötigt. Die Region ist für Ärzte und medizinisches Personal schwer zu erreichen, und deshalb müssen sich die Nonnen und Arbeitskräfte im Kloster dort selbst versorgen“, erklärt Grove.

Nach wie vor sei für viele Großfamilien und sozial Schwache diese Hilfe unerlässlich, sodass für Ende Mai ein neuer Transport geplant ist.

Die Transportkosten hat die Kunststiftung „Grove-Moldovan Art-Foundation“ übernommen.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung