Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
100 000 Euro teure Lehrküche eröffnet

Vechelde 100 000 Euro teure Lehrküche eröffnet

Vechelde. Knallorangene Wände, graue Oberflächen und weiße Fronten an Schubladen und Schränken: So sieht die neue Lehrküche des Schulzentrums Vechelde aus, die gestern feierlich eröffnet wurde.

Voriger Artikel
Woltwiescher Kita und Krippehaben einen neuen Förderverein
Nächster Artikel
Vortragsreihe: Werner Cleve sprach über das Lengeder Grubenunglück

Wurde gestern eröffnet: Die neue Lehrküche des Schulzentrums Vechelde. Yasmin Reiher (vorne, links) und Alice Keller aus dem Hauswirtschaftskurs hatten dafür mit ihren Mitschülern kleine Häppchen für die zahlreichen Gäste vorbereitet.

Quelle: web

Knapp 100 000 Euro hat die aus vier Küchenbereichen bestehende Einrichtung im Gebäude der Hauptschule den Landkreis Peine als Schulträger gekostet. Nach 40 Jahren, in denen die vorherige Küche von Händen und Füßen zahlreicher Schüler und Lehrer abgenutzt worden war und die Technik veraltete, sei dies eine notwendige Investition gewesen, erklärte Hauptschulleiterin Sabine Wenzel. Die neue Küche könne sich sehen lassen und solle mindestens wieder 40 Jahre halten.

Erster Kreisrat Henning Heiß verwies in seiner Ansprache darauf, dass die Schulausstattung Priorität habe - auch angesichts der angespannten Haushaltslage. Genutzt werden soll die Küche künftig von Haupt-, Real- und Grundschule. Und auch Arbeitsgemeinschaften des Gymnasiums sowie Kurse der Kreisvolkshochschule sollen dort stattfinden.

Hauswirtschaftslehrerin Kerstin Bohnstedt von der Hauptschule hatte mit ihrem Hauswirtschaftskurs eigens für die Gäste kleine Häppchen vorbereitet. Sie zeigte sich zufrieden mit der neuen Ausstattung, auch wenn die Küche mit einem Nebenraum noch etwas größer hätte werden können: „Es ist sehr schön, dass wir diese Küche bekommen haben, die Schüler freuen sich sehr und sind mit viel Eifer dabei.“ Auch Doris Kruse, die ebenso wie Sarah Laser an der Realschule Hauswirtschaft unterrichtet, befand die Küche „grundsätzlich sehr schön“: „Viele der neuen Geräte können wir aber gar nicht nutzen.“ So sollten die Schüler statt eine Geschirrspülmaschine zu benutzen, erst einmal selbst lernen, Geschirr zu spülen.

Neben Geschirrspülern und Backöfen sind die Küchenbereiche zudem mit Waschmaschinen ausgestattet, die vier Arbeitsflächen sind unterschiedlich hoch und es gibt einen langen Tisch mit Stühlen. Schülerin Alice Keller (14) aus der 9b gefiel es gut: „Die Küche ist modern, groß und sie sieht sehr schön aus.“

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung