Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Vanderveen begeisterte in der Stellmacherei

Lahstedt Vanderveen begeisterte in der Stellmacherei

Gadenstedt. Mit Songs seiner noch nicht erschienenen CD mit dem Titel „Days of the Greats“ sowie Stücken vom Album „Driven by the Dream“ begeisterte Ad Vanderveen zusammen mit seiner Partnerin Kerstin de Ligny am vergangenen Sonntag in der Alten Stellmacherei in Gadenstedt.

Voriger Artikel
SPD: Einstimmig für Fusions-Verhandlungen
Nächster Artikel
Adenstedter Umweltaktivistin Helga Laue war bei Großdemonstration in Berlin

Ad Vanderveen und Partnerin Kerstin de Ligny vermittelten unendliche Freiheit.

Quelle: bol

In der Tat war es ein Tag der ganz Großen und geträumt werden durfte auch, denn der niederländische Musiker wird nicht umsonst als einer der besten und glaubwürdigsten New Americana-Künstler in ganz Europa bezeichnet. Bereits zum dritten Mal war der Künstler mit seiner Partnerin zu Gast in Gadenstedt und war es sicherlich nicht zum letzten Mal.

Nachdenklich und stimmungsvoll, beruhigend, gefühlvoll und aufregend, stimmgewaltig und ruhig - Musik kann gegensätzlicher nicht sein und doch war der Raum gefüllt mit ganz viel Harmonie. Immer mit dabei die Gitarre und die Mundharmonika. Das neue Album kommt mit ruhigen und nachdenklichen Balladen daher, ist dennoch ein Folk & Americana-Album, mit modernem Folk, etwas Country-Atmosphäre‘ und leichten Rock‘n’Roll-Untertönen.

Still lauschten die rund 70 Besucher in der Alten Stellmacherei den Klängen. So manch einer schloss die Augen und war im Geiste bestimmt in einer kanadischen Blockhütte, am Kamin, ein Bärenfell davor. Die Stimmung geprägt von unendlicher Freiheit, ohne Stress und ohne den Alltag im Nacken. Genau die richtige Musik, in einem Ambiente, das nicht hätte besser gewählt sein können. Zwischendurch verhaltenes Kopfnicken, Fußwippen, um dann die Musik des Künstlers mit einem tosenden Applaus zu würdigen. Ein unvergesslicher Abend geht zu Ende und es bleibt einfach nur ein gutes Gefühl.

Der Geschichtenerzähler Andreas Bollmann ist am morgigen Freitag, 31. Januar, ab 16 Uhr zu Gast in der Alten Stellmacherei - die Veranstaltung ist allerdings bereits ausverkauft. Bei flackerndem Kaminfeuer erzählt Bollmann unter anderem von einem Großvater, der den „Ansprüchen seines Enkels“ nicht genügt.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung