Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Unbeschwerte Melodien von "Falco und Trio"

Gadenstedt Unbeschwerte Melodien von "Falco und Trio"

Gadenstedt. Cello, Bass, Schlagzeug, Gitarre und Gesang - Das alles macht die Band „Falco und Trio“ aus. Beim Konzert in der Alten Stellmacherei von Jutta Reuting spielten sie ihre ruhigen und gefühlvollen Akustikpop-Songs und sorgten so für eine entspannte und sorgenfreie Atmosphäre.

Voriger Artikel
Kiepenkasper begeisterte Kinder in Gadenstedt und Adenstedt
Nächster Artikel
Bürgercorps: Fuhsewasser-Taufen und Freibad-Pleiten

Die Band „Falco und Trio“ sorgte für Wohlfühl-Stimmung in der Alten Stellmacherei in Gadenstedt.

Quelle: im

Besondere Gäste an diesem Konzertabend war der Swing-Chor aus Groß Ilsede. Die Jungen und Mädchen standen selbst schon auf der Gadenstedter Bühne. „Doch heute könnt ihr euch zurücklehnen und genießen“, freut sich Reuting. Und genau das taten der Chor und auch die zahlreichen restlichen Gäste.

Mit seiner gefühlvollen, leicht rauchigen Stimme präsentierte sich Sänger und Songschreiber Sebastian „Falco“ Falk ausdrucksstark. Dazu die besonderen Klänge des Cello, gespielt von Fidi Steinbeck, dem Bass von Richard Welschhoff und dem Schlagzeug von Stefan Grimm - das machte die Band und das Konzert komplett.

Schon beim ersten Song kamen die Gäste in den Genuss dieser Mischung und waren begeistert. Die eher ruhigeren und leisen Lieder wie „Days are over“ oder „Easy living“ sind alles selbstgeschriebene Stücke, die die Band zum Besten gab.

Um die Verwirrung um den Bandnamen und die Mitgliederanzahl zu beseitigen, erklärte Sänger Falco gleich zu Beginn, was sich dahinter verbirgt. „Vor knapp anderthalb Jahren waren wir noch zu dritt“, so Falco. Doch dann musste der Pianist die Band verlassen. „Hinzu kamen dann Richard am Bass sowie Stefan am Schlagzeug, und dann hat sich die Band doch mehr vergrößert als wir dachten“.

Doch genau diese Konstellation macht die vier Hamburger aus, und so blieben sie zusammen und der Bandname blieb bestehen. Und auch zu den Songs haben die Musiker immer kleinen Geschichten, Ratschläge und Themen parat. „Der Song ,Big Ballon‘ beschreibt, dass man alle Sorgen hinter sich lassen soll und einfach in einen Heißluftballon steigt“, erklärte Falco. Und das konnte man beim Konzertabend mit der Band „mit dem Kuschelfaktor“ durchaus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung