Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Trittin besuchte Grünen-Ortsverband Fuhsetal

Lahstedt Trittin besuchte Grünen-Ortsverband Fuhsetal

Unterstützung im bevorstehenden Wahlkampf um die vorgezogene Kommunalwahl in Ilsede, die bedingt durch die Fusion der beiden Gemeinden Ilsede und Lahstedt schon im April 2015 stattfinden wird, erhielt der Ortsverband Fuhsetal von Bündnis 90/Die Grünen nun von prominenter Seite.

Voriger Artikel
Förderverein auf den Spuren der Inquisition
Nächster Artikel
Oberger Hallenrocker radelten zur Raffinerie

Das Foto zeigt (von links): Karlheinz Leicht, Andrea Saß, Jürgen Trittin, Stefanie Weigand und Heiko Sachtleben.

Quelle: oh

Jürgen Trittin, der in Peine sein Buch „Stillstand made in Germany“ vorstellte (siehe Seite 10), nutzte die Gelegenheit und sprach mit dem Vorstand über kommunale Fusionen.

Dabei hob er das massive gemeinsame Interesse beider Gemeinden durch das Gelände der ehemaligen Ilseder Hütte hervor. Auch der Zukunftsvertrag des Landes, der den Zusammenschluss finanziell fördert, sei ein starker Anreiz und verleihe der neuen Gemeinde langfristige Stabilität. Er helfe außerdem, die Entstehung von neuen hohen Schulden zu vermeiden. „Man muss den Mut haben, sich Fusionsdiskussionen zu stellen“, so Trittin. „Dabei müssen gerade bei größeren kommunalen Fusionen die Gemeinden gestärkt werden, um lebenswerte und überlebenswerte Kommunen zu gestalten.“

Trittin nahm auch die Landesregierung in den Fokus, die besonders mit ihrer Landwirtschaftspolitik den ländlichen Raum stärke. „Bäuerliche Betriebe müssen, im Gegensatz zu Lohnmästern, gefördert werden“, führte er fort. Mit Blick auf die Kommunalwahl ergänzte er: „Bei Kommunalwahlen schneiden Grüne bundesweit mit wachsenden Ergebnissen ab. Dabei wird die Bereitschaft zur diskursiven Debatte und zu konstruktiven Kompromissen belohnt, wobei Grüne sich auch unbequemen Themen stellen.“

Stefanie Weigand, die Vorstandssprecherin des Ortsverbandes, fügte hinzu: „Mit der Fusion ist die neue Gemeinde Ilsede auf dem besten Weg, eine starke und lebenswerte sowie überlebenswerte Kommune zu werden, wie sie Jürgen Trittin prognostiziert.“

Wer sich für grüne Politik einsetzen möchte, kann sich beim Ortsverband über eine Beteiligung in den Ortsräten informieren. Kontakt: steffiweigand@t-online.de.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lahstedt

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung